1. HeyHo an alle! # 1
    warrioroflight

    HeyHo an alle!

    Hallo ihr!!

    Ich möchte mich nun auch mal vorstellen; ich bin Paul, 33 aus dem schönen Odenwald!

    Ich habe mich hier angemeldet, da ich eben kein Fitensstudio besuchen möchte und mir meine Informationen zum Training und Ernährung von zB solchen erfahrenen Leuten wie von euch holen möchte!

    Ein bekannter von mir, der sehr sportlich aussieht, hat mir auf die Frage was er denn macht um so auszusehen Mark Lauren mit seinem "YAYOG" (You are your own gym) Programm empfohlen. Also Training mit dem eigenen Körpergewicht.
    Ich habe mir vor zwei Wochen die zugehörige App runter geladen und angefangen danach zu trainieren und es macht mir sehr viel Spaß und ich habe vor das richtig durchzuziehen! (Deswegen auch dir Anmeldung hier im Forum :-) )

    Achso... noch zu mir... ich bin 2,03 Meter groß und wiege zur Zeit 112Kg. (Maximalgewicht war mal vor einigen Jahren bei 133kg... aber da hab ich schon gemerkt dass das ja nicht so weiter gehen kann... )
    Und ich habe Problemzonen... besser gesagt eine große Problemzone... und das ist mein Hüftspeck in kombination mit einen leider großen Hintern... Daran will ich auch unbedingt was ändern aber weiß noch nicht wie ich gezielt dagegen vorgehen kann. Und da seid auch wieder ihr gefragt! :-)

    so... nun hab ich ja doch einiges hier geschrieben obwohl ich mich nur vorstellen wollte...!? Vielleicht verweist mich ja einer der Moderatoren an das Richtige Unterforum, bei dem ich alle Fragen zum Training und meinen Essgewohnheiten bzw Essverhalten beantwortet bekommen könnte?!

    Ich freu mich auf die Kommunikation mit euch! :-)

  2.   HeyHo an alle!
    Hallo warrioroflight,

    schau mal hier:
    2 Ironmind Kapitän Crush Gripper alle Größen

  3. HeyHo an alle! # 2
    FitterFit
    Hallo, um die leider den Wind aus den Segeln zu nehmen. Gezielt fettverbrennen geht leider nicht.

  4. HeyHo an alle! # 3
    warrioroflight
    FitterFit
    Hallo, um die leider den Wind aus den Segeln zu nehmen. Gezielt fettverbrennen geht leider nicht.
    Hallo FitterFit,
    keine Angst, das weiß ich bereits! :-)
    Allerdings erhoffe ich mir hier einfach Tipps und Erfahrungswerte zu holen um meinen Körperfettanteil deutlichst zu Senken, bis auch der Hüftspeck komplett weg ist... sei es durch bestimmte Übungen, Trainigsmethoden und Vegetarische (!!!) Rezepte bzw Ernährungs Tipps!

  5. HeyHo an alle! # 4
    Rik
    Zitat Zitat von warrioroflight Beitrag anzeigen
    Allerdings erhoffe ich mir hier einfach Tipps und Erfahrungswerte zu holen um meinen Körperfettanteil deutlichst zu Senken, bis auch der Hüftspeck komplett weg ist... sei es durch bestimmte Übungen, Trainigsmethoden und Vegetarische (!!!) Rezepte bzw Ernährungs Tipps!
    Hi!
    Den allgemeinen KFA zu reduzieren, geht eigentlich ganz einfach: weniger reinhauen als raushauen, also negative Energiebilanz. Wie du die realisierst ist dann die zweite Frage. Du kannst einfach weniger essen. Oder du kannst mehr Sport treiben. Oder - das ist wohl der Königsweg - du kombinierst beides: weniger essen, mehr Sport treiben.

    Das Übrige macht dein Körper von selbst, also Fettreserven anzapfen und so. Hast du eine Körperfettwaage? Die wäre sehr hilfreich, um den KFA zu tracken. Ansonsten findest du in diesem Video einen Tipp, wie du deinen KFA auch ohne KFWaage messen kannst.


  6. HeyHo an alle! # 5
    warrioroflight
    @ Rik;

    vielen lieben Dank für deine Antwort und für das Video!
    Habe mir soeben eine Körperfettwaage bestellt und werde das mal genau aufzeichnen!

    Meine Essgewohnheit ist wie folgt: Ich stehe meistens gegen 9Uhr auf und frühstücke nur einen Kaffee, sonst nichts... um 12Uhr gibts dann "mittagessen" bestehend aus 2 (manchmal auch 3) belegten Broten, (ganz wenig Butter, bissl Käse und tomaten/eier/Gurken oder was gerade da ist)
    Zwischendurch evtl etwas Obst oder ein Joghurt mit früchten
    Und abends gegen 18Uhr dann "was Richtiges" (sprich Nudeln mit Pesto oder eine andere Vegetarische Hauptmahlzeit... )

    Abends auf der Couch kommt manchmal der Heißhunger den ich zu bekämpfen versuche aber nicht immer schaffe... dann gibts mal ne Banane mit Nutella, oder Kekse... (Natürlich nicht ne ganze Packung)

    Das ausgezählte Essprogramm versuche ich nun seit anfang des Jahres Durchzuhalten, genauso wie mein Sport bzw Bewegungsprogramm...
    Wie geschrieben mache ich alle Zwei Tage ein YAYOG Workout...
    Zusätzlich versuche ich jeden Tag einen langen Spaziergang hier im Hügeligen Odenwald zu machen... (ca 5km)

    Wie man sieht bin ich also ziemlich Motiviert und will es unbedingt durchhalten und auch richtig machen! Deswegen bin ich über jeden Tipp sehr Dankbar!

  7. HeyHo an alle! # 6
    Mike123
    Hallo und herzlich willkommen :-)

  8. HeyHo an alle! # 7
    Das Experiment
    Hallo, Krieger des Lichts! Da liest noch einer Coelho

    Ja, also um Sport mache ich mir bei dir keine Gedanken - du solltest eher an der Ernährung feilen. Ich denke, du hast bisher recht unbewusst gegessen, was die Makronährstoffe betrifft. Intermittierendes Fasten funktioniert zum Abnehmen eigentlich auch nur, wenn man sehr konsequent auf die Nahrungszufuhr achtet, denn wenn man dann Hunger kriegt, wird man unkontrolliert. So nach dem Motto: Ich hab jetzt den ganzen Tag nix gegessen, da schaden so ein paar Kekse mit Nutella nicht.

    Doch, gerade die schaden, wenn man sie ner Mahlzeit hinterherschickt.

    Ich schlage dir also vor, ein paar Ess-Gewohnheiten auszuprobieren:

    1. proteinlastig zu essen
    2. versuchen, auf Süßkram zu verzichten (ein Krieger des Lichts besiegt seine destruktiven Launen)
    3. nicht aus Langeweile zu essen

    Beobachte dich dabei, wenn, wie und wann du Appetit bekommst und lerne aus der Selbstreflexion heraus, dich und dein Verhalten zu kontrollieren.

  9. HeyHo an alle! # 8
    warrioroflight
    Danke Experiment für deine Antwort!

    Sorry, aber der Name bezieht sich auf einen Song einer Heavy Metal Band... und den Nicknamen benutze ich schon seit mindestens 15 Jahren XD (Jugendsünde quasi...^^)
    Aber evtl werde ich mir den Autor mal zu gemüte führen :-)

    Genau, die Ernährung ist mein Problem... bzw ich arbeite gerade daran! zB jetzt! bin eben vom Konzert / Arbeit heim gekommen... und habe mich dabei erwischt, wie das erste was ich gemacht habe, der Weg zum Kühlschrank war... ich habe gegen 19 Uhr eine warme Mahlzeit gehabt.. und eigentlich sollte das reichen... also habe ich mir eben einfach nur noch nen Apfel geschnappt um ihm am PC zu essen... Bin da eben schon ein bissl Stolz drauf! :-)

    Zu deinen genannten Punkten;
    Ich benutze zur Zeit die App "MyFitnessPal" um mahlzeiten aufzuzeichnen und Kalorien zu zählen. Wenn ich da ein Produkt eingebe sagt mir die App sogar unter umständen "Dieses Produkt enthält viele Proteine/Ungesättigte Fettsäuren/usw..." je nachdem... und da habe ich zB herausgefunden, dass Harzer Käse unheimlich Eiweißlastig ist und sehr Fettarm... dieser Käse wird wohl nun meinen Butterkäse oder Sonstigen Käseaufschnitt ersetzen...

    Süßkram wird schon garnicht mehr gekauft... außer evtl einmal im Monat, etwas was man gut Portionieren kann und nur ein kleines Stück alle paar Tage mal essen kann.

    Aus Langeweile Essen habe ich mir schon vor einigen Jahren abgewöhnt... das ist sogar mir damals aufgefallen, dass das nicht geht...

    Mal eine Frage nun noch zu dem Thema... ich habe es vor ca sechs jahren schon mal versucht bin aber nicht konsequent dran geblieben... Eine Low Carb bzw Keto Diät... würde die bei mir noch zusätzlich was bringen, oder sollte ich es erstmal so wie bisher weiter versuchen? Ich glaube es würde mir schon schwer fallen auf Brot und Nudeln zu verzichten (zumal es als Vegetarier eh schon weniger alternativen zu Proteinreicher Ernährung gibt?!?)

    Bin nämlich auf einen Beitrag bei 9gag gestoßen (link darf ich leider noch nicht Posten da weniger als 15 posts...) indem ein Familienvater innerhalb von einem halben Jahr durch Training und diese Keto Diät 40Kg abgenommen hat, und nun unglaublich muskulös ist... (sofern es natürlich wahr ist...)
    (versuche mal das sicherheitssystem hier auszutricksen

    https :// 9gag. com/gag/arg4 N56?ref=
    (leerzeichen entfernen ;-)

    Was meinst du/ihr dazu?

  10. HeyHo an alle! # 9
    Das Experiment
    Zitat Zitat von warrioroflight Beitrag anzeigen
    Sorry, aber der Name bezieht sich auf einen Song einer Heavy Metal Band...
    Auch gut

    Zitat Zitat von warrioroflight Beitrag anzeigen
    Genau, die Ernährung ist mein Problem... bzw ich arbeite gerade daran! zB jetzt! bin eben vom Konzert / Arbeit heim gekommen... und habe mich dabei erwischt, wie das erste was ich gemacht habe, der Weg zum Kühlschrank war... ich habe gegen 19 Uhr eine warme Mahlzeit gehabt.. und eigentlich sollte das reichen... also habe ich mir eben einfach nur noch nen Apfel geschnappt um ihm am PC zu essen... Bin da eben schon ein bissl Stolz drauf! :-)
    Da bist du zu Recht stolz drauf. Genau diese Art Überwindung und Härte wird deine Figur auf Dauer ändern.

    Zitat Zitat von warrioroflight Beitrag anzeigen
    und da habe ich zB herausgefunden, dass Harzer Käse unheimlich Eiweißlastig ist und sehr Fettarm... dieser Käse wird wohl nun meinen Butterkäse oder Sonstigen Käseaufschnitt ersetzen...
    Gute Wahl, sagt auch mein pumpender Freund:

    Harzer Käse

    Zitat Zitat von warrioroflight Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage nun noch zu dem Thema... ich habe es vor ca sechs jahren schon mal versucht bin aber nicht konsequent dran geblieben... Eine Low Carb bzw Keto Diät... würde die bei mir noch zusätzlich was bringen, oder sollte ich es erstmal so wie bisher weiter versuchen? Ich glaube es würde mir schon schwer fallen auf Brot und Nudeln zu verzichten (zumal es als Vegetarier eh schon weniger alternativen zu Proteinreicher Ernährung gibt?!?)
    Nee, gewöhn dich erstmal langsam an wenige Neuerungen. Zu viele Erwartungen und Ansprüche auf einmal steigern das Aufgabe-Risiko. Fang langsam an, aber bleib stetig. Verringere einfach nur erstmal Zucker und Naschen.

    Zitat Zitat von warrioroflight Beitrag anzeigen
    Bin nämlich auf einen Beitrag bei 9gag gestoßen (link darf ich leider noch nicht Posten da weniger als 15 posts...) indem ein Familienvater innerhalb von einem halben Jahr durch Training und diese Keto Diät 40Kg abgenommen hat, und nun unglaublich muskulös ist... (sofern es natürlich wahr ist...)
    Die Transformation ist zu krass, als dass sie rein durch Training kommen kann. Ein dermaßen an Überfressen gewöhnter Körper rebelliert auf allen Ebenen, wenn ihm Nahrung, insbesondere Kohlenhydrate entzogen werden. Hatte selber mal einen dicken Arbeitskollegen, der hatte kognitive Ausfälle, wenn der keinen Zucker gekriegt hat. Dazu kommt, dass er noch 3 Kinder hat ...

    Ich vermute mal stark, dass hier alle Arten von Drogen eine Rolle spielen: Aufputschmittel, Hunger-Unterdrücker, anabole Steroide und Fettverbrennungsmedikamente. Die volle Palette. Ein Mensch wird nicht umsonst dick, träge oder faul. Innerhalb eines halben Jahres ändert sich da nicht viel dran - der echte, ehrliche Kampf beginnt woanders: an der Einstellung und nachfolgenden Etablierung von Gewohnheiten. An der Bekämpfung von Rückschlägen und Stressperioden. Das dauert mehrere Jahre, wenn es natural läuft.

    Just my 2 cents.

  11. HeyHo an alle! # 10

  12. HeyHo an alle! # 11
    warrioroflight
    @ FitterFit

    Ja, genau!! :-) Aber es gibt noch einen anderen Song von denen, der heißt nur "Warriors"... das war eher der ausschlaggebende Grund... XD


    @ Das Experiment

    Da bist du zu Recht stolz drauf. Genau diese Art Überwindung und Härte wird deine Figur auf Dauer ändern.
    Danke! vergangene Nacht war es das selbe!! Wieder nur ein Apfel gegessen... aber dafür zwei Bier getrunken... :-(


    Gute Wahl, sagt auch mein pumpender Freund:
    OMG!!! XD
    Die sind ja vollkommen durch die Jungs! XD

    Aber mal erstnhaft... man sieht ja schon, dass die irgendwas machen... aber es sieht so undefiniert aus... und mit den "dicken Bäuchen".... so möchte ich auch nicht aussehen... O.o
    Liegt das daran, dass die einfach nur an Kraft gewinnen wollen und zu viel Essen...?? Fände es definierter irgendwie ansprechender...

    Nee, gewöhn dich erstmal langsam an wenige Neuerungen. Zu viele Erwartungen und Ansprüche auf einmal steigern das Aufgabe-Risiko. Fang langsam an, aber bleib stetig. Verringere einfach nur erstmal Zucker und Naschen.
    Das werde ich!!

    Ich vermute mal stark, dass hier alle Arten von Drogen eine Rolle spielen: Aufputschmittel, Hunger-Unterdrücker, anabole Steroide und Fettverbrennungsmedikamente. Die volle Palette.
    Das habe ich auch vermutet... da sind die Amis ja etwas schmerzbefreiter....



    Ich bin am überlegen ob ich nicht anfange sollte hier ein Trainingstagebuch zu beginnen... Wer weiß obs irgendjemanden interessiert, oder irgendjemand liest... aber ich vermute es könnte mir helfen die Motivation aufrecht zu erhalten und eventuelle rückschläge zu überwinden... Auch könnte ich vielleicht so Fehler die ich mache schneller erkennen und ausbügeln wenn erfahrene Leute wie ihr da ab und zu mal ein Auge drauf haben....?!

  13. HeyHo an alle! # 12
    Rik
    Ich führe mein Trainingstagebuch zwar nicht im Forum. Aber es ist seit meiner Jugend ein wichtiger Begleiter. Man sieht sofort, wenn man nachlässt, die Leistung einbricht oder sich die Motivation verändert. Da kann man leicht Gegensteuer geben. Umgekehrt sieht man auch die Erfolge schwarz auf weiss oder eben "Pixel auf Bildbildschirm".

    So ein Tagebuch führst du ja nicht für uns, sondern für dich ganz allein. Persönlich finde ich es immer interssant, was andere so machen. Also mach dir keine Gedanken, ob es jemanden interessiert oder nicht. Keep it going!

  14. HeyHo an alle! # 13
    Das Experiment
    Zitat Zitat von warrioroflight Beitrag anzeigen
    Danke! vergangene Nacht war es das selbe!! Wieder nur ein Apfel gegessen... aber dafür zwei Bier getrunken... :-(
    Bier zählt als deutsches Grundnahrungsmittel. Vergisst die Deutsche Gesellschaft für Ernährung immer wieder, wenn sie ihre Ernährungspyramide aufstellt
    Ich wäge es ab (da ich auch recht viel Bier trinke): Wenn ich mich woanders einschränke (Zucker oder Wurst z.B.), würde mein Wohlbefinden zu stark leiden, wenn ich mir dann alles verbiete. Ich bin halt ständig in Gesellschaften, wo viel Bier getrunken wird (keine Assis ) und fühle mich sehr wohl in Gesellschaft. Das steigert mein soziales Wohlgefühl halt so sehr, dass ich nicht drauf verzichten möchte.
    Es lohnt sich nicht, auf alles zu verzichten, sich sozial abzuschotten, um nicht zur Sünde verführt zu werden, dadurch einen tolen Körper aufzubauen - welcher dann aber niemanden mehr interessiert, weil d aus allen Freundeskreisen raus bist.
    Viel mehr bin ich dafür, sich aus der Gesellschaft und Familie heraus, bei Beibehaltung aller sozialer Verantwortung, zu einem "Lifestyle-Sportler" zu entwickeln. Schau dir dahingehend mal die Logs von fitterfir und c-power an - beides Familienväter und dabei auf sehr hohem Niveau in ihren jeweiligen Sportarten.

    Zitat Zitat von warrioroflight Beitrag anzeigen
    Aber mal erstnhaft... man sieht ja schon, dass die irgendwas machen... aber es sieht so undefiniert aus... und mit den "dicken Bäuchen".... so möchte ich auch nicht aussehen...
    Die Jungs rekrutieren sich aus ehemaligen Türstehern und Strippern. Das Problem ist halt: wenn du jahrelang gedopt hast und plötzlich aus gesundheitlichen oder Altersgründen damit aufhören musst, frisst du so weiter, wie vorher. Doping ist grundlegend nichts anderes, als dass Hormone extern zugeführt werden, die der Körper überhaupt nicht in der Menge herstellen kann.
    Beispiel Fettverbrennung: Ephedrin steigert deine Körperkerntemperatur. Das Anheizen verbraucht sehr viel Energie im Ruhezustand. Irgendwann kollabiert aber dein Herz an der extremen Belastung und du musst aufhören, Ephedrin zu nehmen. Ist ja klar, was passiert: vorher hattest du nen Tagesbedarf von 5000 kcal, den du ohne Gewichtszunahme essen konntest - danach eben nur noch 2000. Dann entstehen extrem schnell Bäuche an Menschen, die vorher noch für ihren Körper bezahlt wurden

    Zitat Zitat von warrioroflight Beitrag anzeigen
    Ich bin am überlegen ob ich nicht anfange sollte hier ein Trainingstagebuch zu beginnen... Wer weiß obs irgendjemanden interessiert, oder irgendjemand liest... aber ich vermute es könnte mir helfen die Motivation aufrecht zu erhalten und eventuelle rückschläge zu überwinden... Auch könnte ich vielleicht so Fehler die ich mache schneller erkennen und ausbügeln wenn erfahrene Leute wie ihr da ab und zu mal ein Auge drauf haben....?!
    Wir haben hier eine recht aktive Mitleserschaft. Verlass dich drauf: Wer um Hilfe fragt, bekommt sie.

  15.   HeyHo an alle!
    Hallo warrioroflight,

    das hier könnte für deine Frage auch interessant sein:
    Alles für die Fitness

+ Antworten
Andere Themen im Forum Vorstellungsbereich für User
  1. Ein freundliches Hallo in die Runde! Ich bin...
    von Marie87
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2018, 11:55
  2. Hallo Zusammen :) ich wollte mich auch mal...
    von jaccy
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.12.2017, 11:56
  3. Als stille Mitleserin habe ich mich nun hier...
    von Shana3
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.12.2017, 22:01
  4. Guten Abend zusammen, ich werde zur Zeit von...
    von muaythai&ringen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.10.2017, 17:40
Sie betrachten gerade HeyHo an alle!.