Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Vitamin D3 – das gesunde Plus der Sonnenstrahlen


Das Prohormon Cholecalciferol, das im umgänglichen Sprachgebrauch als Vitamin D3 bekannt ist, bildet sich in Kombination mit ausreichend Sonnenlicht, Bewegung an der frischen Luft und einer gesunden Ernährung. Hierbei ist das ultraviolette Licht des Himmelskörpers essenziell, um die Lebensmittelnährstoffe zu lösen und in eine für unseren Organismus verwertbare Form umzuwandeln. Ungefähr achtzig Prozent des lebensnotwendigen D3 Vitamins werden so gewonnen. 

Vitamin D Mangel und dessen Folgen

Vergleichen wir unseren Organismus mit einer hochmodernen Maschine, fallen umgehend einige Gemeinsamkeiten ins Auge. Ebenso wie ein Hochleistungsgerät sind wir auf einen passenden Treibstoff angewiesen, der das ausgeklügelte Zusammenspiel unserer Körperfunktionen ermöglicht. Fehlen entsprechende Antriebsmittel über einen längeren Zeitraum, ist ein Vitamin D Mangel die Folge. Es versteht sich von selbst, dass die persönliche Leistungsfähigkeit unter dem Fehlen von solch lebensnotwendigen Nährstoffen leidet. 

Da der Körper nicht in der Lage ist, Vitamin D3 ohne Einwirkung von UV-B-Strahlen herzustellen, ist eine entsprechende Versorgung durch Ergänzungspräparate sinnvoll. Vor allem in den kalten Wintermonaten, in denen sich die Sonne nur begrenzt zeigt, wird dies häufig unumgänglich. In diesem Zeitraum lässt sich eine vermehrte Zunahme von Depressionen und Müdigkeit feststellen, die auf das Fehlen des gerne genannten Glücksbotenstoffes Vitamin D3 zurückzuführen ist. Dies ist den wenigen Sonnenstunden geschuldet, die den körpereigenen Nährstoffspeicher nur unzureichend auffüllen. Dessen gesundheitsrelevanter Inhalt ist im Umkehrschluss zügig aufgebraucht, was psychische Erkrankungen und physisches Unwohlsein begünstigt. 

Nährstoffe clever kombinieren

Neben den fehlenden Sonnenstunden in unseren Breitengraden stellt auch das geringe Angebot an Nahrungsmitteln, die Vitamin D3 hochdosiert enthalten, ein nicht zu unterschätzendes Problem dar. In diversen Pilzsorten, Kalbfleisch, Eiern oder Fisch ist es zwar zu finden, doch dessen Dosierung ist in Hinblick auf einen aktiven Lebenswandel unzureichend. Erwachsene Personen wären aus diesem Grund gezwungen, täglich große Mengen dieser Produkte zu konsumieren, um ihren Nährstoffhaushalt vollends zu decken. Befindet sich die Vitaminversorgung über einem längeren Zeitraum in einem Tief, fühlen wir uns schlapp, antriebslos und müde. Da sich diese Symptome mit denen einer Depression überschneiden, verordnen Ärzte in solch einem Fall bevorzugt Antidepressiva. Dass diese mit Vorsicht zu genießen sind und das eigentliche Problem, einen Vitamin D3 Mangel, nicht lösen, steht außer Frage.

Krankheiten aktiv vorbeugen

Die herausragende Wichtigkeit von Vitamin D3 als Grundvoraussetzung für ein positives allgemeines Wohlbefinden ist nicht von der Hand zu weisen. Daher empfiehlt es sich, neben einer gelungenen Lebensmittelzusammenstellung stets ausreichend Bewegung an der frischen Luft in die tägliche Routine einzuplanen. Depressionen und anderen durch einen D3-Vitaminmangel ausgelöste Krankheiten lässt sich hierdurch effektiv vorbeugen. Sollte dieser bewusste Lebensstil dennoch nicht ausreichen und das Fehlen der Glücksbotenstoffe auf das Gemüt schlagen, ist eine Hinzunahme von ausgewählten Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitamin D3 hochdosiert sinnvoll - der eigenen Gesundheit zuliebe.

 

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.