Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Brad Pitts Sixpack - ein ewiges Geheimnis?

Fit wie Pitt - mit ganzheitlichem Fitnesstraining zum „Sexiest Man Alive“


Bereits dreimal wurde Brad Bitt (43) vom US-amerikanischen „People“ Magazin zum „Sexiest Man Alive“ gewählt. Einmal so einen Waschbrettbauch haben wie Brad Pitt – das wünschen sich Millionen von Männern (und Frauen). Wie macht Brad das nur? Immerhin befindet er sich altersmäßig schon jenseits der Vierzig. Dennoch brillierte er im Blockbuster „Troja“ (2004) neben seinem schauspielerischem Können mit stahlharten Muskeln, die Frauenherzen (und Troja) im Sturm eroberten.

Das Geheimnis seines durchtrainierten Körpers verdankt er in erster Linie eiserner Disziplin und seinem Personal-Coach. Brad schwört neben Pilates auf ein maßgeschneidertes völlig neuartiges Ganzkörper-Workout – der „Holistic Fitness“. Holistic-Fitness ist ein ganzheitlicher Fitness-Trend aus den USA. Die Idee stammt vom Amerikaner und Star-Personal-Trainer Gregory Joujon-Roche.

Joujon-Roche entwickelte 1994 sein Fitness-Programm, von dem bisher leider nur die Hollywood-Stars, sowie Reichen und Schönen von Los Angeles profitieren. Die Zauberformel von Holistic-Fitness lautet: Der Verstand muss sich mit dem Körper verbinden. Holistic Fitness ist daher keine sture Abfolge bestimmter Übungen, sondern wird jedem Menschen auf den Körper und seine individuellen Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten. Fitness soll schließlich auch Spaß machen. Vom Laufen, Schwimmen, Radfahren und Indoor-Training wie Yoga, Gymnastik und Boxen, bis zur richtigen Ernährung – hinter dem sichtbaren Erfolg von Holistic-Fitness steht ein Expertenteam aus Ernährungsberatern, Fitnesslehrern, Box- und Konditionstrainern, Masseuren, Chiropraktikern und Bewegungsanalytikern. Körper und Geist sollen gleichermaßen gefordert und trainiert werden. Positives Denken und Fühlen sind dabei entscheidend für den Trainingserfolg. Joujon-Roche erkannte sehr schnell, dass der Körper sich nur dann effektiv verändert, wenn wir uns in ihn hineindenken und fühlen. Bewusstes Atmen gehört daher ebenso zum Training wie die einzelnen Übungen. Für Brad Pitt erarbeiteten Joujon-Roche und sein Team im Übrigen ein Workout aus einbeinigen Balanceübungen und einem Medizinball. Das Ergebnis konnte man in Troja ausgiebig bewundern.

Einen Nachteil hat jedoch Holistic-Fitness. Der Trend hat es bisher noch nicht den über den Teich nach Europa geschafft. Da Brad erst kürzlich verkündete sich allmählich aus dem Filmgeschäft und Hollywood zurückzuziehen, dürfte er in Zukunft nicht mehr allzu häufig im Fitness-Studio von Joujon-Roche anzutreffen sein. Zumal er sich gerade ein Häuschen in Berlin gekauft hat. Aber es bleibt ihm immer noch Pilates, um sein Sixpack in Form zu halten. Auch seine Ex-Partnerin Jennifer Aniston, aber auch Hollywood-Größen wie Madonna, Julia Roberts oder Richard Gere verdanken ihr glänzendes Aussehen dem Wellness- und Fitnesstrend Pilates.

Und dieser Trend stammt endlich einmal aus Deutschland, denn der in Mönchengladbach geborene Joseph Hubert Pilates gab diesem Trainingsprogramm seinen Namen. 1923 wanderte er nach New York aus, wo er sein erstes eigenes Pilates-Studio eröffnete. Pilates ist ähnlich wie Holistic-Fitness ein ganzheitliches Workout zur Kräftigung der Muskulatur und Verbesserung der Körperhaltung. Langsame, sehr kontrollierte Bewegungen, kombiniert mit bewusster Atmung in Anlehnung an Yoga und fernöstliche Kampftechniken, sollen Körper und Geist in Einklang bringen – aber vor allem fit machen. Damit kann Brad Pitt seinem Waschbrettbauch zum Glück auch in Deutschland treu bleiben. Die Frauen wird es sicher freuen. Und die Männer sollen endlich aufhören nur davon zu träumen, sondern nichts wie ran an Pilates und ein ganzheitliches Workout für glänzende und stahlharte Muskeln à la Brad Pitt.

Stars und Fitness – Weitere Artikel:
Jessica Alba
Rene Zellweger
Paris Hilton

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.