Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Raucherdemo. Gegen den Tugend-Terror.

Der Streit ums heilige Kalb: Die Zigarette


Raucherdemo. Gegen den Tugend-Terror.

Erlangen, 18. Januar 2008, abends kurz nach 8: Einige Handvoll Menschen mit Plakaten, Fackeln und Trillerpfeifen durchschreitet die Innenstadt.

Für welches hehre Ziel wird hier demonstriert? Für die Abschaffung der Todesstrafe oder für ein Verbot von Tretminen? Oder vielleicht gegen Fremdenfeindlichkeit, Folter, Kinderarmut?

Nein, viel wichtiger: Es geht um's Rauchen. Genauer, gegen das neuerliche und ungeheuerliche Verbot, dies in Restaurants und Kneipen zu tun.

„Rauchverbot = Kneipentod.” steht auf den Schildern. Rauchen und Tod in einem Atemzug zu nennen, ist nicht neu. Meist sind es langweilige und intolerante Nichtraucher die immer wieder darauf hinweisen, dass Rauchen tödlich sei. Das mag im Einzelfall zutreffen, aber Sport ist ebenfalls Mord und 5,4 Millionen Nikotin-Tote (WHO) pro Jahr werden überbewertet!

Wie sagen die Raucher immer: „Nichtraucher sterben gesünder”. Wir leben in einem freien Land! Wer einen natürlichen Tod im hohen Alter verschmäht und lieber ein paar Jährchen früher langsam ersticken will, der soll das dürfen! Dafür haben Raucher in den Jahren davor mehr Freude am Leben! Gelbe Zähne und Finger ficht sie nicht an. Sie sind gesellig, immer lustig und gut drauf.

Page [  1  2  3  ]
zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.