Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Wie Sie ganz cool bleiben - trotz Hitze...

Über Bodytonics, Hitze-Makeup und Frische aus der Dose


Es klingt zwar bei diesem Sommer fast wie Hohn, aber: Wir haben uns Gedanken gemacht, wie Sie auch bei Hitze einen kühlen Kopf bewahren und immer frisch aussehen.

Tomatenroter Kopf, Schweißperlen laufen über die Stirn und in den Nacken, das Make-up tut es dem Schweiß gleich und verläuft munter – es ist nicht einfach im Sommer kühlen Kopf zu bewahren und frisch zu bleiben. Wir verraten Ihnen ein paar Tricks, wie Sie auch im Sommer immer wie aus dem Ei gepellt aussehen.

Zu den Legenden eines jeden Sommers gehört es, dass eine kalte Dusche Abhilfe schafft, wenn die Hitze einem das Leben schwer macht. Aber eine kalte Dusche bringt nur sehr kurze Erfrischung, kurz danach schon tritt das genaue Gegenteil ein: Durch die niedrige Wassertemperatur ziehen sich nämlich die Poren zusammen, was dazu führt, dass der Körper die Hitze nicht mehr so gut nach außen leiten kann - die körpereigene Klimaanlage funktioniert nicht mehr. Das hat die einfache Folge, dass man nach der Dusche erst recht anfängt zu schwitzen. Lauwarm duschen ist also die sinnvollere Variante. Auch Feuchtigkeits-Lotions helfen nur wenig im Sommer. Besser sind sogenannte Bodytonics. Diese Lotions enthalten fruchtige Zusätze aus Mandarine, Zitrone, Basilikum, Ingwer, Kardamom und Koriander und helfen gegen trockene Haut.

Auch was das Make-up angeht gibt es einige goldene Regeln, an die man sich bei Hitze halten sollte. Von Flüssig-Make-up beispielsweise muss man grundsätzlich die Finger lassen. Das Flüssig-Make-up verstopft nämlich die Poren und wirkt daher wie eine Thermomaske – nicht gerade angenehm im Hochsommer. Empfehlenswert sind dagegen alle Produkte mit ölfreier Grundierung oder Zwei-Phasen-Produkte aus getönter Flüssigkeit und Puder. Lidschatten und Lippenstift halten besser, wenn man sie in Schichten aufträgt. Gänzlich „schwitzfest“ ist wasserfester Mascara. Wird der Lidstrich mit einem Puderkajal gezogen, hält er besonders lange. Oder ein einfacher Trick: Man kann sich auch die Wimpern dauerhaft färben lassen. Einfach mal wieder bei der Kosmetikerin Ihres Vertrauens vorbeischauen.

Es hört sich zwar abenteuerlich an, aber das gibt es wirklich: Frische aus der Dose! Thermal- oder Mineralsprays nämlich. Die Dosen lassen sich bequem in jeder Handtasche verstauen und können auch auf das Make-up gesprüht werden (sofern es wasserfest ist versteht sich). Eine klasse Erfrischung! Bei diesen Sprays wirken Zusätze wie Sorbitol und Glycerol, die die Feuchtigkeit binden. Zudem beleben Orangen-, Limetten- oder Minzaroma die Haut. Ein Trick: Lagern Sie die Sprays im Kühlschrank für die optimale Erfrischung!

Ein paar Tipps sollten sie im Übrigen auch befolgen, wenn Sie im Sommer Sport treiben. Bei Temperaturen über 30 Grad wird Ihnen jeder Arzt grundsätzlich von Sport abraten. Wer es trotzdem nicht sein lassen kann, sollte wenigstens vorsichtig sein. Der Körper hat Mechanismen wie das Schwitzen, um die Körpertemperatur auf einem gesunden Mittel von zirka 36,8 Grad zu halten. Bei körperlicher Belastung bewegt sich die Temperatur zwischen 37 und 39 Grad. Aber alles was darüber ist, kann lebensgefährlich sein. Wenn es nun draußen zu heiß ist, versagt die Temperaturregulation des Körpers. Das kann auch dann passieren, wenn dem Körper zu wenig Wasser zur Verfügung steht. Deshalb immer viel Trinken, am besten auch während des Sports!

Der Körper zeigt relativ deutlich auf, wenn es ihm zuviel wird: Koordinationsschwierigkeiten, Zittern, plötzliches Aufhören des Schwitzens, Schwäche, Übelkeit und Gänsehaut sind Symptome, bei denen sie sofort mit dem Sport aufhören sollten.

Auch die hohen Ozonbelastungen im Hochsommer sind nicht jedermanns Sache. Informieren Sie sich im Internet. Bei einem Ozonwert, der über 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft liegt, sollten Sie nicht im Freien Sport treiben. Ein einfacher Trick ist natürlich auch, in den frühen Morgenstunden Sport zu treiben, wenn die Hitze sich noch nicht so breit gemacht hat. Wichtig ist im Sommer auch die richtige Kleidung: Achten Sie darauf, dass sie atmungsaktive Funktions-Shirts und –Hosen tragen, die den Schweiß ableiten und gleichzeitig Frischluft an die Haut lassen. Eine Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille sollten sie ebenfalls tragen.


So, nun sollten Sie bestens gerüstet sein, falls es mal wieder heiß wird. Irgendwann muss der Sommer doch noch kommen. Falls nicht: Im Urlaub in sonnigeren Gefilden haben unsere Tipps natürlich ebenso ihre Gültigkeit.

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.