Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Sommer-Drinks: Flüssige Kalorienbomben

Wer schwitzt, nimmt ab – weit gefehlt, bei allen die Strand-Cocktails lieben...


Sonne, Sommer, Strand – und dazu kühle Getränke: Mehr kann man sich in heißen Sommerwochen doch nicht wünschen. Nur gibt es ein klitzekleines Problem: Wer ungehemmt Caipirinhas, Mai Tais oder hausgemachte Limonaden frönt, wird sich ganz schnell als kleines am Strand räkelndes Pummelchen wiederfinden! Denn so manches Getränk trotzt nur so vor Kalorien. Welches Sommergetränk wie viele Kalorien hat erfahren Sie hier...

Der Sommer hat zwar ein wenig auf sich warten lassen, doch mit fast einmonatiger Verspätung, wurden uns nun doch noch ein paar herrliche, sonnig heiße Tage beschert. Wenn das Thermometer mal über die 30 Grad-Marke springt, bieten eigentlich nur noch Freibad oder eine kalte Dusche Erholung. Ansonsten gerät man schon beim Nichtstun ins Schwitzen. Und wer viel schwitzt - das kennt man ja auch von der sportlichen Betätigung – muss auch viel trinken. Selbst an „normalen“ Tagen gilt der Rat der Ärzte, mindestens zwei Liter Wasser zu trinken. Doch Wasser hat nun mal die Eigenschaft, dass es ziemlich „neutral“ schmeckt.

Deswegen greift man gerne mal zum Saft oder zur Limonade, wenn einem dürstet. Oder noch schlimmer: Zum Bierchen! Aber wer auf seine Linie achtet, sollte gewarnt sein: Genau wie beim Essen, verstecken sich auch unter den Getränken richtige Kalorienbomben. Doch während man den fett-triefenden Pommes frites ihre Kalorien förmlich ansieht, weiß man bei einem leckeren Getränk oft nicht, was da so alles „drinsteckt“.

Wer streng auf seine Linie achtet, der sollte von Alkohol schon mal grundsätzlich die Finger lassen. Alkohol enthält viel mehr Kalorien als Zucker und Eiweiß. Ein Gramm Alkohol versteckt sieben Kalorien, es gilt also die einfache Formel: Je mehr Alkohol das leckere Getränk enthält, desto mehr Kalorien. Nur ein kleines Schnapsgläschen mit Obstler schlägt mit 100 Kalorien zu Buche! Ein halber Liter Bier bringt es im Schnitt auf 210 Kalorien, ein Schoppen (0,5 l-Glas) trockener Weißwein auf etwa 180. Ganz zu schweigen davon, dass der Genuss von Alkohol zusätzlich den Appetit anregt.

Link-Box:

Der Weg zur Strandfigur
Low Fat – kein Fett
Low Carb – keine Kohlehydrate

Dass Alkohol für die Figur Gift ist, hätte man sich vielleicht noch denken können. Aber ein Gläschen Orangensaft gilt doch als Vitaminbombe schlechthin und damit als gesund. Das mit den Vitaminen stimmt natürlich auch. Doch Frucht- und Gemüsesäfte enthalten neben den wichtigen und gesunden Vitaminen eben auch jede Menge Zucker und damit Kalorien. Ein Glas Orangensaft enthält genauso viele Kalorien wie ein Glas Cola! Von Limonade sollte man gänzlich die Finger lassen. Ein anschauliches Bild gefällig? In einer Flasche Limonade sind im Schnitt 50 Stückchen Würfelzucker aufgelöst – eine flüssige Kalorienbombe! Auch Eistee gilt ja allenthalben als idealer Durstlöscher. Durch den Zucker kann jedoch auch der Eistee ganz schnell auf den Hüften landen.

Wer figurbewusst trinken möchte, sollte dann eben doch beim faden Mineralwasser bleiben. Wer auf ein bisschen Geschmack nicht verzichten will, kann natürlich auch eine Fruchtsaft-Schorle trinken, allerdings verdünnt, weil die Säfte eben stark zuckerhaltig sind. Mischt man Apfelsaft und Mineralwasser im Verhältnis eins zu drei, kommt man auf einen Kaloriengehalt von 65 bei einem 0,3 Liter-Glas. Ein Glas Apfelsaft alleine hätte 190 Kalorien. Eine fast gänzlich kalorienarme Alternative bietet Kräutertee: Sich einfach einen Tee ohne Zucker aufbrühen, in den Kühlschrank damit und später eiskalt genießen!

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.




Ähnliche Artikel