Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


South Beach Diät: Der Weg zur Strandfigur

Das Geheimnis der South Beach Diät: kein Zucker...


South Beach in Florida - Der Erfolg der Diät ist überall sichtbar.

Wenn die US-amerikanische Schauspielerin Renée Zellweger anlässlich einer Filmverleihung oder einer Promi-Party über den roten Teppich defiliert, können viele Frauen nur vor Neid erblassen: Die 38-jährige Texanerin mit Schweizer Vorfahren macht stets eine gute Figur – weil sie neben einer sexy Ausstrahlung auch eine tolle Figur hat. Dabei ist sie kein Hungerhaken wie Kollegin Keira Knightley oder Promi-Luder Paris Hilton. Doch wer über die schlanke Mimin als molligen Trampel Bridget Jones lachen konnte, wird sich wundern: Wie schafft es die Frau, sich für die beiden Filme jeweils 15 Kilos anzufressen, um wenig später wieder rank und schlank Filmpreise entgegenzunehmen?

Wie viele Stars vertraut Renée Zellweger – begleitet von einem strammen Fitness- und Laufprogramm wohlgemerkt, denn ohne Sport ist das Abspecken nur selten von Erfolg gekrönt – auf die sogenannte South-Beach-Diät, auch Miami-Diät genannt. Die South-Beach-Diät ist eine Weiterentwicklung der Atkins-Diät (eine sogenannte „Low-Carb-Diät, bei der die Aufnahme von Kohlenhydraten stark verringert wird) und wurde vom Kardiologen Arthur Agatston entwickelt – eigentlich als gesundes Ernährungskonzept für seine herzkranken Patienten. Ihren Namen bekam die Diät von der Heimatstadt des Arztes in Florida.

Das Zauberwort der South-Beach-Diät ist der Glykämische Index (GI oder Glyx): Es werden nämlich hauptsächlich Lebensmittel mit einem niedrigen GI zu sich genommen. Der GI bezeichnet die Blutzuckerreaktion des Körpers nach dem Essen. Er gibt an, wie schnell ein kohlenhydrathaltiges Lebensmittel verdaut und als Zucker in das Blut abgegeben wird. Isst man nun Lebensmittel mit Kohlenhydraten, die einen hohen GI aufweisen (zum Beispiel Obst, Reis, Weißbrot, Kartoffeln), steigt der Blutzuckerwert rapide an. Der Körper reagiert darauf mit der Ausschüttung von Insulin (ursprünglich wurde der GI zur Behandlung von Diabetikern entwickelt), damit der Zucker abgebaut werden kann. Nach dieser Reaktion des Körpers sinkt der Blutzuckerspiegel jedoch sehr schneller wieder – mit der fatalen Auswirkung, dass man wieder ein starkes Hungergefühl empfindet. Außerdem wirkt das ausgeschüttete Insulin als Fettspeicher: Es sorgt dafür, dass das Fett nicht so leicht wieder abgebaut werden kann – und sich auf Dauer unschön „auf den Hüften“ bemerkbar macht.

Link-Box:

Low Carb Diät: Nichts für Italiener
Low Fat Diät: Kein Fett im Essen - kein Fett im Körper!
Ihre Meinung ist gefragt - Diskutieren Sie in unserem Forum!

Um einen langfristigen Erfolg mit der South-Beach-Diät zu erzielen, und um den Körper an die neue Ernährungsweise zu gewöhnen, wird die Diät in drei Phasen unterteilt: In der ersten Phase, die zwei Wochen dauert, wird komplett auf die Lebensmittel mit hohem GI verzichtet. Gegessen werden dürfen nur noch Gemüse, Fleisch, Eier und Käse. Also muss auch auf Obst gänzlich verzichtet werden – gerade jetzt in der Erdbeerzeit ein herber Verlust. Alkohol darf im Übrigen auch nicht getrunken werden. Phase 2 soll so lange dauern, bis das Wunschgewicht erreicht ist. In dieser Phase sind Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Obst wieder in Maßen erlaubt. Phase 3 muss dauerhaft eingehalten werden. Essen darf man alles außer Lebensmitteln mit einem hohen GI. Der Trick der South-Beach-Diät, wie bei allen Low-Carb-Diäten, ist, dass durch die stark reduzierte Aufnahme von Kohlenhydraten der Körper die Energie aus der Verbrennung von Fett gewinnt.

Wie bei fast allen Diäten gibt es leider auch bei der South-Beach-Diät Warnungen von einzelnen Experten: Gerade in Phase 1 leide der Körper unter einem gefährlichen Mangel an Vitaminen, da diese durch den Verzicht auf Obst dem Körper nicht ausreichend zugeführt würden. Selbst die Befürworter der Diät empfehlen die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln – eine „natürliche“ Ernährungsweise sieht da anders aus. Zudem könne es vorkommen, dass man in Phase 1 durch die Ernährung aus reinen Fett-Eiweiß-Gemischen einen regelrechten Ekel vor fettreichen Lebensmitteln entwickle. Wer öfter mal gerne abends ein Bier trinken geht und darauf nicht verzichten will, sollte sich mit der South-Beach-Diät gar nicht erst vertraut machen: Bier ist in allen Phasen der Diät streng verboten, erst ab Phase 2 dürfen andere alkoholische Getränke in Maßen genossen werden.

Wie bei allen Diäten gilt auch wieder bei der South-Beach-Diät: Jeder muss für sich entscheiden, ob diese Ernährungsweise zu ihm passt oder ob sie nicht vielleicht mit einem zu hohen Maß an Einschränkungen und Verlust an Lebensqualität einhergeht. Renée Zellweger jedenfalls hält sich streng an ihre Diät – und kann mit Idealgewicht über die roten Teppiche stolzieren.

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.