Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Die VIACTIV Krankenkasse - eine Versicherung für den Sport


Für Sportler ist es nicht immer einfach, die passende Krankenkasse zu finden. Mit der neuen VIACTIV Krankenkasse hat sich nun eine Träger der gesetzlichen Versicherung gebildet, der sich speziell den Sport und die Sportlichkeit auf die Fahnen geschrieben hat. Unter den Krankenkassen hebt sich die VIACTIV mit dieser Schwerpunktsetzung deutlich ab. 

Tradition als Betriebskrankenkasse

Trotz neuer Aufstellung und neuem Schwerpunkt kann die VIACTIV Krankenkasse auf eine lange Tradition zurückblicken. Hervorgegangen ist sie aus einer Fusion vieler kleinerer Betriebskrankenkassen mit teils recht namhaften Trägerbetrieben. Bis zum 30.09.2015 trat die so vereinigte Krankenkasse dann als "BKK vor Ort" auf.

Seither werden unter dem neuen Namen Sport und Sportlichkeit in den Vordergrund der Versicherung gestellt und besonders Sportler und sportlich interessierte Versicherte mit bundesweit etwa 1500 Mitarbeitern an über 60 Standorten betreut. Insgesamt arbeitet die VIACTIV Krankenkasse für rund 740.000 Versicherte und ca. 110.000 Firmenkunden, Vertragspartner und Leistungserbringer

Sportliche Schwerpunkte bei den Zusatzleistungen

Ihrem Schwerpunkt entsprechend fördert die Krankenkasse mit jeweils bis zu 200 Euro maximal zwei Gesundheitskurse jährlich, die sich in der zentralen  Kursdatenbank auf viactiv.de  finden lassen. Im Angebot sind beispielsweise Lauf-, aber auch Ernährungskurse. Highlight sind die von der Krankenkasse in Kooperation mit zertifizierten Fitnessstudios selbst entwickelten VIACTIV Fitness-Kurse. Er soll einen Best-of-Mix darstellen, der alle wichtigen Trainingsbereiche abdeckt: Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer.

Er umfasst zwölf Trainingseinheiten, die individuell an zwölf Trainingstagen absolviert werden können. Daneben gibt es auch ein Bonusprogramm. Es belohnt zum Beispiel Vorsorgeuntersuchungen, Sport - einschließlich der Fitness-Kurse - und Nichtrauchen mit bis zu 100 Euro, bei Kindern 25 Euro und Jugendlichen 50 Euro. Alle zwei Jahre wird außerdem eine sportmedizinische Vorsorgeuntersuchung bezuschusst, sofern ein von der VIACTIV Krankenkasse zertifizierter Arzt aufgesucht wird.

Der Zuschuss beträgt 90 Prozent des Honorars, maximal jedoch 140 Euro. Selbst Osteopathie als alternative Heilmethode wird gefördert. An sich nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen gehörig, erfreut sich diese besondere Therapie unter vielen Sportlern großer Beliebtheit. Die VIACTIV Krankenkasse übernimmt aber die Kosten für maximal 6 Sitzungen pro Kalenderjahr und erstattet 90 % der Kosten pro Sitzung jedoch höchstens 60 EUR. Das gilt selbst bei Babys und Kleinkindern. Natürlich muss soviel Sportförderung personalisiert werden: Mit Christoph Metzelder konnte ein ehemaliger Fußballmeister als Markenbotschafter gewonnen werden.

Weitere Besonderheiten

Frischgebackenen Eltern zahlt die VIACTIV Krankenkasse ein Babygeld von 184 Euro, wenn die Vorsorgeuntersuchungen U1 bisU6 absolviert wurden und das Baby durchgängig bei der VIACTIV versichert war. Auch empfohlene Reiseschutz-impfungen und künstliche Befruchtungsversuche werden zum Teil finanziert, was Konkurrenzunternehmen manchmal auch in ihren Programmen haben, aber längst nicht alle. Selbstverständliche sind auch Wahltarife im gesetzlichen Rahmen möglich, um beispielsweise eine Prämienrückerstattung bei Nichtinanspruchnahme von Leistungen zu erhalten.

Ein rundes Angebot für sportliche Menschen, das sich so bei anderen Krankenkassen nicht finden lässt.

 

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.