Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


„FOODLIKERS" – der Foodblog mit viel Herz


Bild-Quelle: Pixabay

Wer sich Gedanken über gesunde Ernährung macht, ist bei „Foodlikers" an einer guten Adresse. Denn als ihr „Herzprojekt", steht „Foodlikers" für Blogbetreiberin Saskia für mehr Vielfalt im Kochtopf und dies selbstverständlich gesund und schmackhaft. Mit ihrem Foodblog gibt die diplomierte Ernährungswissenschaftlerin ihre Leidenschaft für nahrhaftes Essen und Kochen an Gleichgesinnte weiter. Angesprochen werden Sportler, Fitness-Gurus, Abnehmwillige, Food-Life-Balance-Anhänger sowie alle Menschen, die sich mit ausgewogener Ernährung auseinandersetzen.

Natur pur auf den Tisch

„Gesund genießen und die leckeren Dinge im Leben probieren" sind die Botschaften von „Foodlikers". Dabei wird auf neue, rustikale Gerichte, einfache wie ausgefallene Rezepte und gesunde Rezeptideen gesetzt, um so Kochtopf oder Backschüssel wieder mit Leben füllen zu können.

Selbst auf dem Land aufgewachsen und von Omas Küche verwöhnt, waren für die Bloggerin biologische, unbehandelte Produkte ganz normal. Zudem waren "Essen und Ernährung" schon in ihrer Kindheit und Jugend ein Thema. Umso mehr weiß Saskia daher, worüber sie schreibt. Zur Life-Balance gehören für sie eine gesunde Ernährung mit natürlichen Zutaten wie ebenso das Genießen leckerer Gerichte einfach dazu.

Während des Studiums der Ernährungswissenschaften hat Saskia ihr Gefühl für Gesundes und Natürliches mit fundiertem Wissen ergänzt. Erprobt wurden die Erkenntnissegleich anhand von Kochabenden in der Studenten-WG. Wichtig ist der Foodblog-Betreiberin bis heute, dass das Essen schmeckt und eine vielfältige Zusammensetzung aufweist. Ein Essen perfekt machen für sie ein ausgewogenes Nährstoffprofil sowie ein abgerundetes Gleichgewicht verschiedener Gewürze.

Bunte Rezeptvielfalt

Für die Rezepte auf „Foodlikers" wurde das Beste aus dem umfangreichen Lebensmittelangebot herausgesucht, das heißt, möglichst natürliche, unverarbeitete Lebensmittel verwendet. Ohne Geschmacksverstärker und sonstige künstliche Zusatzstoffe.
Die Rezepte sind unterteilt in die Kategorien Abendessen, Backen, Desserts, Fitness, Frühstück, Grundrezepte, Salate, Snacks, Suppen und Vegetarisch. Dazu gibt es unter anderem glutenfreie, kalorien- und zuckerreduzierte, vegane, vollwertige, süße, fruchtige, würzige und orientalische Rezeptideen. Außerdem weist „Foodlikers" eine Rubrik auf, in der nach Zutaten passende Rezepte gesucht und gefunden werden können.

Neben dem Aspekt für gesunde Ernährung spielt für die Foodbloggerin ebenfalls die Leidenschaft fürs Kochen eine Rolle. Für den Foodblog wurde jedes Rezept gekocht mit viel Liebe, verkostet mit großem Hunger und voller Vergnügen sowie fotografisch mit viel Passion in Szene gesetzt. Die Gerichte lassen sich rasch und einfach zubereiten. Schweinefleisch, Weizenmehl und raffinierter Zucker sind in den Rezepten passé. Alle vorgestellten Gerichte eignen sich ideal für eine ausgewogene Ernährung. Eintönige Gerichte kommen bei Foodlikers nicht in den Kochtopf, ganz unter dem Motto „Cook it. Eat it. Love it".

 

 

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.