Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Medica Medicine + Sport Converence am 18. und 18. November 2015

Ein Highlight der Medica in Düsseldorf zum 3. Mal


Foto: Messe Duesseldorf / ctillmann

Zum dritten Mal findet die Medica Medicine + Sports Conference während der Medica in Düsseldorf statt. Ein Highlight inmitten der Medica Messe Tage. Neue Sportmedizinische Therapien werden vorgestellt, innovative Proudkte für Prävention, Rehabilitation, Rekonvaleszenz und Geshundheitsmanagament.


Für wen it die Veranstaltung gedacht:

  Für alle jene Professionals, die in der Sport- und Fitnessbranche, als auch im ähnlich gelagerten Gesundheitssektor tätig sind, wie Sportmedizin-Experten, Profi-Sportathleten, Fachleute der Gesundheits und Sportindustrie, sicherlich auch für Sportstudierende die frühzeitig Orientierung für ihre künftigen Arbeitsgebiete suchen.

Was ist das Ziel der Veranstaltung?

Neue Sportmedizinische Therapien werden vorgestellt, innovative Proudkte für Prävention, Rehabilitation, Rekonvaleszenz und Geshundheitsmanagament. Da die Medica Medicine + Sports Converence, wie die Medica ja grundsätzlich, international ausgerichtet  ist, wird sie überwiegend in englischer Sprache gehalten. Der Sprache sollte man also mächtig sein.

Highlights  an Tag 1: 

Die neuesten Innovationen wie vitale Daten überwacht werden können und welchen Einfluss diese neue Technologie auf die sportliche Performance von Sportlern haben.

Redner sind Prof. Dr. med Klaus-Michael Braumann, Arbeitsbereichsleitung Sport- und Bewegungsmedizin an der Universität Hamburg, Marco Suvilaakso , Produktmanager bei Polar, eines der führenden Unternehmen in diesem Bereich,  Prof. Dr. Vesa Linnamo, Ph.D. in Biomechanics der Universität  von  Jyväskylä, in Finnland.

Highlights an Tag 2: 

Universitätsprofessor Dr. med Bernd Wolfrath, Facharzt für Innere Medizin, Kardiovaskulärer Präventivmediziner (DGPR), Ernährungsmedizin (DGEM), Fachkunde Echokardiographie, Leitender Olympiaarzt DOSB, Vorsitzender der medizinischen Expertenkommission des DOSB, Leitender Verbandsarzt Dt. Skiverband, Leitender Disziplinarzt Biathlon, Leiter des Fachbereichs Sportmedizin des IAT  mit der Keynote zum Thema : Neue Möglichkeiten in der medizinischen Daten Erhebung und des Daten Managements für High Performance Athleten.

Mark Verstegen ist zu Gast (den kennen die meisten Deutschen noch von den Vorbereitungen der deutschen Nationalmannschaft zur Fussball WM 2006), frei übersetzt mit dem Vortrag: "Was die arbeitstätige Gesellschaft vom Spitzensport lernen kann, Eigeninitative zur Gesundheit  durch Leistung".

"Neu Wege zur Diagnose und Behandlung bei Rückenschmerzen" - Ein vortrag von Prof. Dr. med Frank Mayer (Sportärztebund Brandenburg, American College of Sports Medicine (ACSM), EISCSA, European College of Sport Sciences (ECSS)

Dr. Birgit Böhm, "Meine täglich 90 Minuten Routine: Exergames versus richtigen Sport (wobei ich, Herrgott!, erst einmal nach sehen musste was Exergames sind: Videospiele.

Und ganz passend dazu referiert Alberto  Sanna ( Alberto Sanna ist Director e-Services für Life & Health Research im  Scientific Institut  San Raffaele in Mailand seit 1999: "Wie man Kinder zu mehr Sport, in Zeiten des Internets und Videospielen, motiviert."

Weitere Informationen, alle Vorträge,  erhält man auf der folgenden Seite (download PDF:

Medic Medicine + Sport Converence  am 18. und 18. November 2015

Die Teilnahme am Kongress kostet 190 €
 

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.