Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Rad für Rad eine gute Tat – Pfitzenmeier spendet 10.000 Euro aus Benefiz-Radtour für „Anpfiff ins Leben“


Wer Gutes tut, der darf auch davon erzählen.  10.000 € kamen durch die Aktion " Rad für Rad eine gute Tat" zusammen. Das ist eine ganze Menge Geld die jetzt von der Unternehmensgruppe  Pfitzenmeier dem eingetragenen gemeinnützigen Verein "Anpfiff ins Leben" zur Verfügung gestellt wurden.

"Anpfiff ins Leben"

  - hier geht es die Förderung von insbesondere  Kindern und Jugendlichen, um deren Zukunft und Perspektiven. Da wo die Fürsorge des Staates begrenzt ist, wird von privater Seite geholfen, und dies geht neben Förderern eben nur über Aufrufe, Spenden und Partner, die sich dem gemeinsamen Ziel verschrieben fühlen.  Förderung sportlicher Talente, die Schule besser meistern helfen, im Leben besser zurechtzukommen. Kinder das heißt Zukunft und Zuversicht.  Jetzt eine Welt zu schaffen in der Menschen auch morgen noch miteinander leben können.

Die Hälfte des Betrages wird einem Radfahr-Projekt im neuen Förderbereich „Sport für Amputierte“ zugute kommen. Mobilität und dadurch mehr Lebensqualität zu gewinnen, ist für Menschen nach Amputationen sehr wichtig. Fahrradfahren macht mobil, ist gesund, kann einzeln oder in der Gruppe ausgeübt werden.

Mithilfe des Engagements von Pfitzenmeier hat die „Anpfiff ins Leben“ Projektkoordinatorin Diana Schütz für die neue Sportart ein aufbauendes Jahresprogramm bestehend aus Informationsveranstaltungen, Trainingseinheiten und Fahrradtouren zusammenstellen können. Die letzte Tour wird im September 2015 im Wellness & Fitness Park Schwetzingen ihren Abschluss finden.

Frauenfußballförderzentrum

Die andere Hälfte des Gesamtbetrages wird in ein Projekt des „Anpfiff ins Leben“ Frauenfußballförderzentrums St. Leon-Rot mit dem Waldpiratencamp Heidelberg, einer Einrichtung der Deutschen Kinderkrebsstiftung, fließen.

Stephan Pfitzenmeier zu den beiden Teilspenden:

"Wir freuen uns sehr, hier als Unternehmen das für Fitness und Wohlbefinden in der Metropolregion steht, einen wichtigen Beitrag leisten zu können" und "Wir hatten uns länger mit ‚Anpfiff ins Leben‘ beschäftigt und sehr sorgfältig abgewogen, denn oftmals wird das Jugendförderprojekt zu sehr über den Leistungssport wahrgenommen"

Radtrikotausrüster der Aktion „Rad für Rad eine gute Tat“ war 3*TRIPUGNA , ein im Hoffenheim ansässiger Spezialist für Premium Radsport – und Triathlonbekleidung im Wunschdesign.


Foto: Stefanie Kunzelnick, Leiterin Marketing, Sponsoring und Kommunikation, bedankte sich am Firmensitz in Schwetzingen gemeinsam mit Diana Schütz und der achtzehn99 Spielerin Alicia Schinko für das großzügige Engagement. „Neue Unterstützer zu finden, ist für uns enorm wichtig.







zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.