Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Ein weiteres Jahr geht zu Ende – Deine Abrechnung!


Die letzten Monate des Jahres laufen bereits. Das merken wir nicht nur daran, dass die Uhr auf Winterzeit umgestellt wurde. Wenn ich durch die Straßen laufe, fällt mir auf das die Menschen sich schon jetzt darauf vorbereiten. Mit gemischten Gefühlen, wie mir scheint. Die Einen freuen sich, da anscheinend das Wichtigste bereits getan ist. Die Anderen scheinen unglaublich aufgedreht und gestresst, weil es noch einiges zu tun gibt, bevor sie sich aus diesem Jahr verabschieden können.
 
Wie sieht es bei Ihnen aus?


Konnten Sie die Ziele, die Sie sich zu Beginn des Jahres gesetzt hatten erreichen? Bitte verschonen Sie mich mit Ausreden. Ach, was waren du krank… Der Chef… Die Kinder… Die Mitarbeiter…Ich hatte da….
 
Einfache Frage, einfache Antwort. Ja oder nein.
 
Seit wann, seit wie vielen Jahren geht das schon so, dass Sie sich Ziele setzen und diese nicht erreichen? Ist das nicht ein absolut blödes Gefühl? Da muss ich mich zwangsläufig fragen: Warum tun Sie sich das immer wieder an? Und warum klappt es nicht? Ich glaube zu wissen weshalb. Sie haben sich Ihr/e Ziel/e nicht wirklich und ausführlich überlegt. Und  keinen Plan fixiert, diese/s zu erreichen.
 
2016 steht vor der Tür. Es klopft schon an. Und schneller als Sie „zu dick“ sagen können, ist es wieder Sommer. Damit es im nächsten Jahr besser läuft, als in diesem und in den Jahren zuvor, gebe ich Ihnen eine Strategie an die Hand, die funktioniert. Deine „ich-will“ Strategie.
 
Und hier kommt Deine  ICH–WILL–STRATEGIE!
 
Wir gehen jetzt zum Du über. Das macht die Kommunikation einfacher.
 
Notiere dir zunächst, welche persönlichen Ziele du erreichen möchtest. Zum Beispiel Abnehmen oder mehr Sport treiben.

Aber warum möchtest du Abnehmen und mehr Sport treiben? Ja, es wirkt wie eine blöde Frage. Aber es ist wichtig, dass du für dich selbst klar formulierst, warum du dir diese Ziele gesetzt hast. So entsteht ein tiefer emotionaler Wunsch, der sich in deinem Unterbewusstsein festsetzt. Brenne für dein Vorhaben! Dafür musst du es in Fleisch und Blut fühlen. Glaube mir, es sich einfach nur zu wünschen reicht nicht aus. Du musst diesen Wunsch in ein greifbares Ziel verwandeln.
 
Tagtäglich bist du unzähligen Versuchungen ausgesetzt. Dein Kühlschrank, deine Freunde, die Bars, und, und, und… Da ist es nicht einfach tapfer, diszipliniert und zielstrebig zu bleiben. All´ diese Versuchungen sind tatsächlich und unmittelbar vor deinem Auge und somit in deinem Unterbewusstsein. Dein angestrebtes Vorhaben besteht anfangs nur vor deinem geistigen Auge. Aus diesem Grund muss dein Wunsch, dein Ziel zu erreichen, und somit dein Vorhaben umzusetzen, so stark in dir brennen, dass er stärker in dir lodert als alle Versuchungen. Denn ohne entsprechende Willenskraft bleiben du und dein Vorhaben auf der Strecke. Versprochen!
 
Wann willst du dein Ziel erreichen? Es ist wichtig, deinen Traum, deinen Wunsch greifbar zu machen. Dafür ist unter anderem nötig eine „Deadline“ zu setzen. Denn tust du das nicht, ist dein Ziel nicht zeitlich fixiert. Und das wiederum bedeutet, es steht dir offen wann du dein Vorhaben erreicht haben willst. Ein wichtiger Punkt in deinem Plan ist deshalb schriftlich zu fixieren wann du dein Ziel erreicht haben wirst.
 
Wie kannst du deine Ziele erreichen?

Wie kannst du deine Wünsche verwirklichen? Auch wenn es dir derzeit vielleicht noch unmöglich vorkommt, glaube mir, es ist möglich! Du brauchst nur einen Plan. Einen, den du Schritt für Schritt umsetzen kannst.
Also, wie kann es klappen? Mache dir einen Plan. Einen den du umsetzen kannst. Wann gehst du zum Sport? Wie lange? Worauf willst du dich beim Trainieren fokussieren? Erstelle dir einen Ernährungsplan. Wenn es dir an Wissen fehlt, besorge es dir. Aus dem Internet oder aus Büchern und Fachliteratur. Es war nie einfacher an Informationen zu kommen, als in der heutigen Zeit. Wie war das mit dem Fortschritt? Hat auch manchmal seine guten Seiten…
 
Und nun folgt der letzte Punkt: MACHEN ist angesagt! Setze dein Aufgeschriebenes nun um. Du kannst die beste Strategie, den besten Plan der Welt haben. Es wird dir nichts nutzen, wenn du dein Vorhaben nicht entsprechend umsetzt.
 
Das Machen unterteilst du in zwei Punkte:
 
1.  Stell dir vor, du wärst schon schlank und sportlich. Wie würdest du dich fühlen? Wie würdest du dich selbst sehen? Wie sehen dich die Anderen? Wie fühlst du dich, wenn die Anderen dich ansehen? Stolz? Glücklich? Nimm dir zehn Minuten Zeit, um dich in diese Situation zu versetzen. Lausche deiner Lieblingsmusik, setz dich hin und entspann dich. Schließ die Augen, atme ruhig und gleichmäßig. Und nun stelle dir genau vor, wie die Welt aussehen würde, wenn du all deine gesetzten Ziele tatsächlich erreicht hast. Eventuell klappt es die ersten Male nicht, oder du kommst dir vielleicht etwas blöd dabei vor. Vergiss es! Da musst du einfach drüber stehen. Bleib dran und mach weiter mit dieser Übung. Versuche, deine Wunschvorstellung so klar wie möglich vor deinem geistigen Auge zu sehen. Versuche auch, dich von außen zu betrachten. Wie wirkst du auf die Anderen? Welches Bild gibst du ab? Diese Übung ist sehr wichtig. Und wie gesagt, auch wenn es zu Beginn nicht gleich klappen sollte - bleib´ dran! Täglich!
 
2. Setz deinen aufgestellten Ernährungs- und Trainingsplan in die Praxis um.
Wichtig: Mache diese Übung jeden Tag! Dein Wunsch dein Ziel zu erreichen muss so stark in dir brennen, das er stärker ist als alle Versuchungen um dich herum.
 
 
Viel Erfolg wünscht Dir Dein
Michael Bauer
 
Hast du schon Tickets zu meinem interaktiven Workshop „Im Kopf bin ich schon schlank“?
Hier bestellen: www.personaltraining.de

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.