Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Pfitzenmeier Vortrag: Knieverletzungen und Knorpelschaden

Prof. Dr. Med. Rainer Siebold am 6. November 2014 im Pfitzenmeier Wellness & Fitness Park Schwetzingen


Durch eine zunehmende Zahl aktiver Menschen wird die Behandlung von Knieverletzungen in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Über oder Fehlbelastung, Außen- oder Innenbandriß, Unfälle beim Sport draußen und drinnen, ein Sturz oder ein Autounfall - So viele Dinge, die passieren könne,n bei denen das Knie die Konsequenzen zu tragen hat.  Dabei beginnt in vielen Fällen der Prozess schleichend. Vielleicht merkt man zuerst gar nichts, dann ein Druckgefühl. Schmerzen, die nicht nur bei Bewegungen, sondern auch bei Ruhe auftreten. Die Lust auf Bewegung sinkt. Kein Wunder und der Bewegungsradius schränkt sich ein. Das hat auch Einfluss auf die Psyche...

Sport ist heute nicht mehr nur in der Jugend wichtig, sondern gewinnt auch immer mehr Bedeutung bis ins hohe Alter. Ein geschädigtes Gelenk kann dabei die Mobilität und sportliche Aktivität dauerhaft stark einschränken. Deshalb gilt es heute, Gelenkschäden rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln, um eine schmerzhafte Gelenkarthrose zu vermeiden.

Prof. Dr. med. Rainer Siebold ist Knorpelspezialist, Facharzt für Orthopädie und Unfall- sowie Kniechirurgie und hat persönlich mehr als 400 Knorpelzelltransplantationen durchgeführt. Er wird seit Jahren in der FOCUS-Ärzteliste empfohlen. Er gibt Ihnen einen anschaulichen Überblick über Behandlungsmöglichkeiten bei Knorpelschäden und Möglichkeiten und Grenzen sportlicher Aktivität nach der Operation.

Einlass ist um 18.30 Uhr, der Vortrag beginnt um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung per E-Mail an vortragsreihe@pfitzenmeier.de oder telefonisch unter 06202-128 72 120 gebeten.
Infos auch unter www.pfitzenmeier.de

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.