Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Ausdauertraining leicht gemacht

Intelligentes Training für Herz- und Kreislauf


Bald ist es wieder soweit, der Winter geht und Frühling steht vor der Tür.
Da erwacht bei vielen der Drang zum Sporttreiben aufs Neue - Sonne, Wärme und die alljährlichen Frühlingsgefühle sorgen für die nötige Motivation.

Unter Ausdauersport kann man eine ganze Menge an verschiedenen sportlichen Aktivitäten verstehen.

Ob Sie nun ein Ergometer, ein Laufband, ein Rudergerät oder einen Crosstrainer zu Hause haben, oder ob Sie einfach nur mal wieder im Wald joggen gehen, gemein ist diesen sportlichen Betätigungen, dass es Ausdauersportarten sind.

Das Grundlegende jeder Ausdauersportart ist, dass der Kreislauf in Schwung gebracht wird. Um den Anstrengungsgrad einer Trainingseinheit genau bestimmen zu können, ist man im Ausdauerbereich dazu übergegangen die Belastungsintensität über den Puls zu messen.
Deswegen ist es unheimlich wichtig, dass Sie beim Sporttreiben den am Gerät eingebauten Pulsmesser immer anlegen bzw. wenn das Gerät keinen Pulsmesser hat, den Puls über eine Pulsuhr zu überprüfen.

Durch die ständige Kontrolle Ihres Pulses können Sie sicherstellen, dass sie genau im richtigen Belastungsbereich trainieren und optimale Ergebnisse erzielen können.
Es gibt drei verschiedene Zielzonen beim Ausdauertraining, die jeweils andere Reize und Wirkungen auf ihren Körper haben. Zur Berechnung der verschiedenen Zielzonen kann man z.B. folgende Berechnungsformel zu Grunde legen: 220 minus Lebensalter = persönliche maximale Herzfrequenz.

• Die erste Zielzone liegt zwischen 50 und 60 Prozent der maximalen Herzfrequenz. Ein Training in diesem Belastungsbereich führt vor allem zu einer Stärkung der Gesundheit und des Immunsystems sowie eines gesteigerten Wohlbefinden.

• Die zweite Zielzone befindet sich zwischen 60 und 70 Prozent der maximalen Herzfrequenz. In diesem Belastungsbereich trainieren sie im Fettverbrennungszyklus und rücken damit den überflüssigen Pfunden zu Leibe.

• In der dritten Zielzone trainieren Sie zwischen 70 und 85 Prozent der maximalen Herzfrequenz. Das Training bei einer solchen Intensität steigert die Ausdauerleistungsfähigkeit und ist im Vergleich zu den anderen beiden Zielzonen als relativ anstrengend anzusehen.

Die Unterteilung des Ausdauertrainings in verschiedene Zielzonen hat den großen Vorteil, dass Sie sehr differenziert trainieren können und genau die von Ihnen angestrebten Trainingsziele verfolgen. Somit können Sie die oftmals wenig zur Verfügung stehende Zeit optimal und effektiv nutzen; ihr Körper wird es Ihnen mit Gesundheit, Fitness und einem gesteigerten Wohlbefinden danken. Wenn Sie ihrem Körper mit etwas körperlicher Bewegung etwas Gutes tun wollen, dann überanstrengen Sie sich nicht und wählen die Belastung ihrem Leistungsvermögen entsprechend. Eine zu hoch gewählte Belastung fördert nur den sog. Muskelkater (Anhäufung von Milchsäure im Muskel).

Weniger ist da oft mehr, trainieren Sie zumindest am Anfang in den beiden unteren Zielzonen und lernen Sie sich zu zügeln. Hören Sie auf Ihren Körper! Wenn Sie jetzt noch bei Ihrem Ausdauertraining auf eine gewisse Regelmäßigkeit (mindestens dreimal die Woche) und auf eine ausreichende Belastungsdauer (anfänglich mind. 20 bis 30 Minuten) achten, dann steht Ihrem sportlichen Höhenflug nichts mehr im Weg.

Jetzt brauchen Sie nur noch dass passende Gerät für zu Hause oder den passenden Laufschuh?
In einem individuellen Beratungsgespräch und der Analyse Ihrer persönlichen Wünsche und Anforderungen werden wir gemeinsam mit Ihnen sicher das optimale Trainingsgerät für Sie finden.

Warten Sie nicht länger auf den Tag, wo es Ihnen angeblich besser passt, um mit dem Training zu beginnen. Schon der heutige Tag ist in jedem Fall der Beste.

Trainingslehre leichtgemacht, so lautet unser Motto!
Wir vom Homefitness AG - Team zeigen Ihnen die neusten Trends aus der Trainingswissenschaft damit auch Sie für die nächste Saison den vollen Durchblick haben.

Jetzt brauchen Sie nur noch dass passende Gerät für zu Hause oder den passenden Laufschuh?

In einem individuellen Beratungsgespräch und der Analyse Ihrer persönlichen Wünsche und Anforderungen werden wir gemeinsam mit Ihnen sicher das optimale Trainingsgerät für Sie finden.

Falls Sie noch weitere Fragen zum Thema Fitnessgeräte und anderen trainingswissenschaftlichen Themen / Themen im Sportbereich haben, stehen wir, dass Team von der Homefitness AG Ihnen gerne zu Verfügung.


zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.