Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Zum Ski nach Österreich ins Stubaital


Stubaier Gletscher

Österreich bleibt auch weiterhin für viele Wintersportler die Nummer eins unter den Urlaubsländern. Gründe gibt es genug: Die Berge sind hoch genug. Die Skigebiete sind viele Monate absolut schneesicher, man zahlt in Euro und meistens nicht zuviel  und gut und schnell von Deutschland aus zu erreichen ist es auch.

Nicht zu vergessen die spitzenmässige Gastfreundschaft, die den Urlaubern  (von den meisten) Österreichern angeboten wird.  Andererseits ist dies nicht verwunderlich, da der Tourismus im "kleinen Österreich" (knapp 8 1/2 Millionen, wenn man mal nicht die "deutschen Gastarbeiter" einrechnet, die in der Gastronomie in den Hauptsaisons in der Hotellerie anheuern) vor allen Dingen in den "abgelegenen Tälern" die Haupteinnahmequelle bietet. 

So auch das Stubaital eines der schönsten "Skireservate" Österreichs:

Unweit von Innsbruck gelegen  und ruckzuck über die Brennerautobahn aus Deutschland zu erreichen.  109 Dreitausend Meter hohe Berge und 80 Gletscher umgeben das Stubaital, das ist eine wahre Superlative.  Auf einer Länge von 35 Kilometern finden 5 große Orte Platz, die ich nachher kurz vorstelle, das hilft dann ungemein sich zurechtzufinden, wenn man mal da ist. Der ADAC empfiehlt sehr ausdrücklich in seiner Skiguide 2012 das Stubaital, zudem wurde dem Stubaital vom zum dritten Mal den Award  „familienfreundlichstes Skigebiet der Alpen“.

NEUSTIFT

Neustift ist Ausgangspunkt des 120 Kilometer langen Stubaier Höhenwegs, der in acht bis zehn Wandertagen durch Naturschutzgebiete führt. Durch die Nähe zum Stubaier Gletscher ist Neustift die bekannteste Ortschaft des Tals und gleichzeitig auch die Meistbesuchte. Direkt im Ort bringen die Elferbergbahnen Wintersportler, Wanderer, Mountainbiker und Paragleiter
auf 1.780 Meter.

FULMES

Das Dorf der Schmiede, eingebettet in sanft ansteigende Wiesen: In Fulmes liegt die Talstation der Kreuzjochbahn, die ins Ski- und Wanderzentrum Schlick 2000 führt.

TELFES

Der sonnigste Ort im sonnenverwöhnten Stubaital: Hier eröffnet sich ein Paradies aus Naturschutzgebieten, wildromantischen Felskulissen und Gletschern, die das Tal abschließen. Mit dem Freizeitpark Stubai inklusive Tenniscamp und Aquarena wird in Telfes einiges geboten. Das Ski- und Wandergebiet Schlick 2000 mit dem Alpin-Erlebnispark liegt nur wenige Minuten entfernt.

MIEDERS

Das Freizeitangebot beeindruckt mit familienfreundlichen Abfahrten an den Serlesbahnen, Höhenloipen und verschiedensten Themenwanderungen.

SCHÖNBERG

Nur zehn Minuten von Innsbruck entfernt liegt das malerische Schönberg mit Blick zu den blendenden Firnen am Ende des Tals. Bungy Jumping von der Europabrücke mit 192 Metern Höhe

Vier Skigebiete mit 150 Pistenkilometern:

Stubaier Gletscher: 110 Pistenkilometer, 26 Liftanlagen, Schneegarantie von Oktober bis Juni, 10 km lange Talabfahrt Wilde Grub´n, Snowpark Moreboards Stubai Zoo, Eiskletterturm, Familienpiste, BIG Family Ski-Camp mit Kindergarten und Kinderrestaurant, acht Restaurants, Skiverleih und Depot direkt am Berg, drei Skischulen, Gipfelplattform TOP OF TYROL mit 360-Grad-Rundumblick.







zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.