Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Urlaub in Sautens im Ötztal / Tirol

Sport im Urlaub: Bergtouren, Biken, Rafting und Canyoning und Wellness


Österreich, das heißt Berge, grüne Wiesen, Seen und wilde Flüsse und Naturkräfte.  Kein Klischee, eher schon ein Versprechen.  Einen Teil meiner Kindheit habe ich in Tirol verbracht. Gar nicht weit weg vom Ötztal über das ich in diesem Artikel ein wenig informieren möchten. Das Ötztal ist mit den schneesicheren Skiregionen Hochoetz und Kühtal vielen Wintersportlern bekannt.

Sommeraktivitäten in Sautens

Noch bekannter aber ist das Ötztal für die vielen Sommeraktivitäten die hier geboten werden und jedes Sportlerherz höher schlagen lassen.  Der wahrscheinlich bekannteste Ferienort im Ötztal ist Sölden, welches weit im Inneren  des Tales gelegen ist. Je bekannter ein Urlaubsort ist, desto mehr Rummel und Massentourismus, böse gesagt: Was dem Mallorca sein Ballermann ist Österreich sein Sölden. Mein Favorit, gerade was die landschaftlichen Reize trifft ist jedoch Sautens, ganz am Anfang des Ötztales. Unverfälschte Gastfreundschaft, Natur und Mensch immer im Blick.  Hotel kann ich Euch das "Optimum" gleich hier empfehlen, Hotel Daniel, den Link findet Ihr weiter unten.

Es sind die vielen Obstgärten und Getreidefelder, die neben den umgebenden Bergen hier die Landschaft prägen und bei ausgedehnten Fahrradtouren keine Langeweile aufkommen lassen wollen.  Weinreben und Edelkastanien gibt es auch. Ein sicheres Zeichen für ein mildes Klima. Noch besser: Die Region liegt im Regenschatten der Alpen, heißt die Wolken "regnen woanders ab",   so dass man nicht wie in anderen alpinen Regionen  so häufig,  von Regenschauern überrascht wird, die eine längere Ausflugstour so richtig vermiesen können.

Bergwandern und Walking

Zahlreiche Wanderwege, prima auch fürs Walken geeignet, alle bestens ausgeschildert, da ist Österreich vorbildlich. Für die die es eher sachte mögen, hier mein Vorschlag:   Beginnt  in Sautens, geht über die Sautner Brücke zum Ortsteil Ebene und von da aus zur "Auer Klamm" und zur "Oetzer Au".

Sehr schön auch eine Wanderung zum Piburger See. Los gehtes an der Kirche von Sautens, von da zum Ritzlerhof und dann zum See, der einer der  schönsten Bergseen ist, rundum von Gipfeln umgeben. Wer über den See rudern möchte... viel Spaß! Die "Badesanstalt am Piburger See ist übrigens bewirtet.  Der See ist im Sommer kuschelige 23 Grad warm und eignet sich somit fürs ausgiebige Schwimmen.

Wer sich mit der Natur des Ötztals noch mehr vertraut machen will, dem sei der Geo- und Naturlehrpfad Forchet empfohlen. Man läuft durch eine Landschaft die sich seit 1000 Jahren kaum verändert hat. Der Wandersteig führt über die Gemeinden Sautens, Haiming und Roppen.

Ordentlich Ausdauer braucht man dagegen will man über den  Knappensteig bis zur Bärentalhütte, eil man hier einige Höhenmeter zurücklegt (bis auf 1650m) Um diese Strecke zu schaffen muss man sich auf jeden Fall über Monate im Fitnessstudio zu Hause vorkonditioniert haben.  Die Bärentalhütte ist nicht bewirtschaftet, aber zu solchen Wanderungen hat man eh eine ordentliche, kräftige Brotzeit im Rucksack und ausreichend
Getränke.

Ganz nach dem Motto: Steigerung gibt es immer,

wenn man  and der Bärentalhütte noch nicht Schluss macht sondern  weiter stetig bergauf steigt bis zur Karalm auf 2122 m.
Das gilt auch für eine Bergwanderung zur "Neue Bielefelder Hütte" auf über 2000 m Höhe. Die besonders Sportlichen schaffen die Hütte ganz zu Fuß in circa 3 Stunden ab dem Nahbarort Oetz.  Schön dass man die bewirtschaftete Neue Bielefelder Hütte aber auch erreichen kann und die wunderschöne Aussicht auf die Berge von dort, wenn man nicht ganz so sportlich ist:  Mit der Acherkogelbahn bis Hochoetz und von da aus zu Fuß für eine halbe Stunde bis zur Hütte.  Appetit  ist garantiert.

Meine zweite Leidenschaft: Radtouren / Mountainbiking

Genial: Die Hochoetz Panoramatour. Ein Klassiker seit vielen Jahren für die Radsportler die das Oetztal "erfahren".  Die Strecke ist 30 Kilometer  lang und man überwindet fast 1500 Höhenmeter - nichts für Weicheier aber machbar für alle die über ausreichend Kondition verfügen. Man fühlt sich den Radprofis nahe, da die Strecke an der Kühtal-Passstraße beginnt und über viele "Serpentinen" im kleinsten Gang und ordentlich in die Pedale treten bis zur besagten Bielefelder Hütte führt.  Unzählige weitere Strecken  im Ötztal für Biker und Mountainbiker kann das Tourismusbüro empfehlen. Sehr schön auch, dass man mit der Gaislachkoglbahn und mit dem Mountainbike bis zum Mittelstation oder zur Bergstation fahren kann und dann entweder weiter bergauf sein ganz persönliches Höhentraining absolvieren kann, oder bergab abfährt, was durchaus auch zu Muskelkater führen kann.

Klettern im Ötztal

Und wenn wir schon mal in den Bergen sind, wie wäre es mit einer Klettertour in Klettergärten oder gar über Klettersteige. auf den Seiten von Climbers-paradies.com  findet ihr die passsenden Angebote fürs Öetztal.

Kajak  und Rafting im Wildwasser und Canyoning im Ötztal

Wem das noch nicht "Action" genug ist (um den berühmtesten Österreicher zu zitieren), der hat die Möglichkeit sich mit Kajak und Rafting ins Wildwasser zu begeben.  Schwindelfreien ist das Canyoning (eine Kombination aus Abseilen, Rutschen und Springen... aus bis zu 30 M Höhe angeseilt - Canyoning heißt übersetzt dem Schluchtverlauf folgen ). Die richtige Ausrüstung und gut ausgebildete Führer mit Ortskenntnissen sind die Voraussetzung für ein Abenteuer ohne Reue.  Unsere Empfehlung lasst Euch hier fachkundig unterweisen und helfen von den Experten von CanKick Outdoor in Sautens. Seht Euch die Bilder in der Galerie an, na kommt da gute Laune auf?

Tandem Paragliding im Ötztal

Wer noch höher hinaus will, der kann einen Gleitschirm - Tandemflug in Hochoetz buchen. (Tandem-Paragliding).  Abflug ist in 1300 Metern Höhe, na wenn das kein Kick ist. Mehr Infos
erhaltet ihr hier
 

Sautens im Ötztal Hier noch schnell meine ganz persönliche Hotelempfehlung:

Hotel Daniel in Sautens im Ötztal. Ein großzügiger Wellnessbereich, ein Fitnessraum, das Essen angefangen beim Frühstück ist allerbestens, die Zimmer gemütlich und großzügig geschnitten. Das Preisleistungsverhältnis ist äußerst fair und zu empfehlen. Bei Bewertungsportalen gibt es über das Hotel Daniel nur allerbeste Meinungen. Auch die Mitarbeiter werden für ihren Einsatz nahe am Gast immer wieder gelobt.

Area 47 - let's rock and have action

Für alle die "Action auf nur einem Platz haben wollen" dem kann ich gut und gerne die Area 47 empfehlen  Konzerte, Kletterparadies, Events an denen man noch lange zehrt, Wasserspaß in vielen Dimensionen Riesenrutschen, Wettkämpfe und vieles mehr.


Fotos:  courtesy by:   Eigene, Hotel Daniel, CanKick

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.