Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Wintersport am Titisee im Hochschwarzwald

Skifahren, Snowboarden, Rodeln, Snowkiten im Schwarzwald


Bildnachweis: -@Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Die bekanntesten Orte des Hochschwarzschwalds sind Breitnau, der Ort Feldberg, Hinterzarten, Lenzkirch, Schluchsee  und Titisee-Neustadt.  Der Hochschwarzwald weist eine Höhenlage zwischen 850 und fast 1500 Meter auf,  so dass er sich - in unseren gemässigten Breiten - ideal als Wintersport -Urlaubsregion anbietet.

Titisee und Feldberg - Sommer wie Winter

Urlauber haben Sommer wie Winter die Wahl: Besinnliche Ruhe oder touristischer Trubel, je nachdem wo man sich aufhält.  So gehören  Titisee und der Feldberg  zu den beliebtesten Urlaubs-Spots des Hochschwarzwaldes.

Winterwanden am Titisee und auf dem Feldberg

Die 21 Premium-Wanderwege in den nebelfreien Höhenlagen des Hochschwarzwaldes  bieten  zu jeder Jahreszeit - mit einer Gesamtlänge von 300 km -  genügend "Auslauf".  Im Winter haben die langen Märsche einen besonders gesunden Einfluß auf den menschlichen Organismus durch den Klimareiz der knackig kalten, sauerstoffreichen Luft.  Einer meiner beliebtesten Wanderwege ist dabei der Rundweg rund um den Titisee.

Skilanglauf im Hochschwarzwald:

Im Winter ermöglichen mehr als  60 Loipen,  mit einer Gesamtlänge von  400 Kilometer,  ausgiebige  Touren durch verschneite Wälder und über sonnige Hochflächen.

Ski Alpin und Sowboarden auf dem Feldberg

Drei bis vier Monate lang ist die Skisaison im Hochschwarzwald. Zum Liftverbund Feldberg  gehören 31 Lifte, die meisten davon Schlepplifte. Die Schwierigkeitgrade sind farbkodiert, beginnend bei Einsteigerblau bis Weltcupschwarz.

Rund 15 Ski- und Snowboardschulen, sowie eine große Zahl von Verleihstationen für Wintersportausrüstung,  erleichtern den sicheren Einstieg in den Wintersport  - auch nach längerer Pause. 

Für viele noch ein Geheimtipp, erlebt das Schwarzwalddorf Waldau bei Titisee-Neustadt mit seinen beiden Liften immer größeren Zulauf. 

Im benachbarten Breitnau transportieren zwei Lifte Skifahrer in die Höhen. Für Langläufer werden 16 Kilometer gespurt. Ebenfalls zwei Lifte und zehn Loipenkilometer hat Eisenbach vorzuweisen. Schluchsee, der längste Schwarzwaldsee, verweist auf drei Lifte und 44 Kilometer gespurte Laufpisten.

Schneeschuhwandern im Hochschwarzwald

wird immer beliebter, ein Trend der auch den Hochschwarzwald erfasst hat. Mit Hilfe von Schneeschuhen erreicht man Ziele, die mit normalem Schuhzeug unmöglich wären.  Die Touristenbüros geben Auskunft, wo man eine geführte Schneeschuhwanderung buchen kann. Das erste Mal auf Schneeschuhen stehen, sollte man dann doch nur unter Anleitung.

Rodeln rund um den Feldberg

Gut 20 Rodelhänge ermöglichen im Hochschwarzwald die sichere Abfahrt. In Feldberg-Altglashütten kann man sich mit dem Schlitten sogar wieder per Förderband (6 Euro für 10 Fahrten) den Berg hinauf befördern lassen. Der neue Rodel- & Spaßpark in Schluchsee hat ebenfalls einen „Zauberteppich“ auf dem Snow-Tuber, Snow-Biker, Bokerl- und Schlittenfahrer wieder bergauf kommen.

Snowkiting auf dem Feldberg

Eine der neuen aufregenden Wintersportarten, zumindest in unseren voralpinen Regionen. Man lässt sich mit Ski oder Snowboard von einem speziellen Drachen über eine glatte Schneefläche ziehen. Dabei werden Geschwindigkeiten mit bis zu 100 Stundenkilometern erreicht.  Neben "Skifahren können" gehört auch jede Menge Geduld dazu. Also Zeit und genug Trainingstage mitbringen.  Ich werde dieses Jahr meinen zweiten Versuch in der Kiteschule Skywalker am Feldberg starten.

Mein Lieblingsurlaubsort im Hochschwarzwald: Titisee

Das Urlaubsziel Titisee bezeichnet nicht nur einen  See,  sondern auch die  Gemeinde Titisee-Neustadt mit dem größeren und höher gelegenem Ortsteil Neustadt  und den Ortsteil Titisee. Ihr "Navi" sollten Sie also sorgsam programmieren, um ans Ziel zu kommen.

Titisee ist ein heilklimatischer Kurort auf 850 m und hat etwas mehr als 2000 Einwohner, während Neustadt viermal soviele Einwohner hat, auf einer Höhe zwischen 800 und 1000 m liegt und eben nicht direkt am Titisee, sondern einige Kilometer entfernt gelegen ist. Gemeinsam bildet man die Gemeinde Titisee-Neustadt. Soviel "Aufklärung" muss sein :)

Skifahren und Snowboarden am und in  Titisee: 3 Liftanlagen stehen dem Skifahrer zur Verfügung: Die Schneeberglifte Waldau (Lift I Länge 600 m, Lift II Länge 540 m) und der Ahorn-Skilift in Schwärzenbach.

Langlauf ist auf insgesamt 10 interessanten Loipen mit phänomenalen Ausblicken möglich. Mein Tipp:   Die Panorama-Loipe von Schwärzenbach. Taumhafte Ausblicke auf den Feldberg, zum Hochfirst bei Titisee, über Löffingen und die Baar. Man sieht sogar die  Schweizer Alpen bei fast immer klarem Wetter.

Eislaufen und Eisstockschießen auf dem Titisee:

Das ist leider nicht immer auf den Titsee möglich, aber wenn,  dann ist es ein einmaliges Erebnis.  Um diese "Eispartie" möglichst sicher zu machen, wird nur unter größten Sicherheitsauflagen ein Teil des  Titisees zum Eislaufen freigegeben. 

Ist der Titisee mal nicht freigegeben: Im Eissadtion Hermesdorf in Titisee kann man unter Flutlicht trotzdem seinen Sport ausüben.  Zudem gibt es  auch jeden Winter Natureisbahnen in Feldberg-Altglashütten, Hinterzarten und Schuchsee. Mein Tipp:   Eisweiher im Titiseer Mooswald, Stadtweiher in Neustadt.

Rodeln von Saig bis Titisee

Von Saig bis zum Titisee liegt sogar die längste Rodelbahn des Schwarzwaldes. 1,2  Kilometer geht es im rasanten Tempo auf einem gewalzten Waldweg mit Flutlichtanlage hinunter ins Tal. Mutige Rodler können die  „schwarze“ Abfahrt ins 180 Meter tiefer gelegene Titisee bis 23 Uhr auch mit Flutlicht hinunterrutschen. Zurück geht es – zumindest tagsüber – wieder mit dem Bus. 1926 wurden auf dieser Rodelbahn Europameisterschaften und Deutsche Meisterschaften durchgeführt. Weitere Rodelbahnen kennt das Tourismusbüro.

Badeparadies schwarzwald - Wer die Wärme liebt und das Wasser...

Selbst der größte Winterfan und Wintersportler braucht mal Pause  - selbst von der Piste.
Und sich mal ordentlich durchzuwärmen tut Körper und Seele auch gut. Seit einem Jahr gibt es in Titisee ein Badeparadies das auch den gesundheitlichen Aspekt berücksichtigt.  Hier mal ein paar Einblicke:   Schweben wie im Toten Meer - die beiden Sole-Becken sorgen für vollkommene  Entspannung durch absolute Entlastung der Gelenke. Sole ist bekannt als Lebenselixier aus der Kombination von Wasser, Licht und Mineralstoffen. Die einmalige Schönheitskur für Haut und Körper hat sowohl eine heilende als auch reinigende Wirkung. Es stärkt die Vitalität, das Immunsystem sowie das innere Wohlbefinden. Besonders wohltuend ist Sole bei rheumatischen Erkrankungen und Kreislaufstörungen.

Ein Novum erwartet die Gäste in den beiden exklusiven Lithium-Becken. Lithium steigert nachweislich die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit und führt zu einer Verbesserung der psychischen Grundstimmung. Bereits in geringer Konzentration kann Lithium die Lebensdauer verlängern*. Bei Krankheitsbildern wie Depression und Burn-Out hilft ein Bad im Lithiumbecken, das seelische Gleichgewicht zu stabilisieren.

Wie kommt man hin:

Der Titisee als Urlaubsort ist bestens erreichbar, per Bahn und auch mit dem Auto:  Bahnstation Titisee: Linien Freiburg-Donaueschingen (Höllentalbahn), Stuttgart-Freiburg und München Freiburg. Täglicher Inter-Regio-Ferienzug von Emden Hbf. nach Titisee.
Bundesstraße 31: A5 Karlsruhe-Basel (Ausf. Freiburg-Mitte), A81 Stuttgart-Singen (Ausf. Bad Dürrheim).
Von dort aus auch mal einen Tagesausflug machen  zum Feldberg, man umfährt praktisch den Titisee. Für die Bahnfahrer: Bahnhof Feldberg-Bärental



Meine Hoteltipps:

Da wäre einmal das Seehotel Wiesler, direkt am Titisee gelegen, mit einer typisch schwarzwälderischen Atmosphäre, einem einladenden Frühstück, das den halben Tag gut anhält und einer jungen klasse Hotelleitung, bei der man sich Tag für Tag willkommen fühlt. Abends ein super Essen mit Erholungscharakter und Wellnessfeeling - wirklich spitze.  Aber man muss rechtzeitig buchen, ich habe selten ein Hotel erlebt, dass rund ums Jahr oft ausgebucht ist, aber mit ein wenig Glück... es lohnt sich.

Was soll ich sagen: Mein Favorit, auch weil man hier  während seines Aufenthaltes  die Hochschwarzwald-Card  zur Nutzung aller Skilifte rund um den Titisee, bzw. alle Gebiete des Hochschwarzwaldverbundes gratis nutzen kann.

Sonst das Tourismus Büro anrufen: +49 (0) 7652 / 1206 - 8120

Weitere Tipps von mir:

Oberhalb vom Titisee das Hotel Saigerhöh bei Lenzkirch, praktisch zwischen Titisee und Feldberg gelegen. Gerade wurde der Wellnessbereich neu gestaltet. Ein Pool gehört auch zum Haus. Nach einem längeren Dornrösschen-Schlaf in neuem Glanz erwacht.

Das Vitalhotel Grüner Baum in Todtnau. Schöne Zimmer, Wellnessbereich, großzügiger Pool, den Fitnessbereich erwähne ich allerdings besser nicht :( Empfehlenswert)

Einen Winterurlaub ebenfalls der besonderen Art bietet der Raimartihof. Eigentlich ein Gasthof, fernab des üblichen Touristentrubels, am Feldberg gelegen, mit 2 Appartements für bis zu 33 Personen 2 Komforthütten / Häusle für jeweils bis zu 8 Personen zu mieten,  und für diejenigen die es besonders zünftig möchten: Schlafen auf dem Strohlager und waschen im Hof:  Raimartihof Homepage
 

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.