Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Mein nächster großer Schritt: Eröffnung eines Pilatesstudios in Erkelenz!

Der Anfang ist gelungen. Warum bloss hatte ich diesen Schritt nicht schon viel früher gemacht?


 Angefangen hat es wie bei so vielen meiner Pilates Kollegen, die, wie ich, auch Tänzer sind: zuerst zwickt es im Kreuz und dann muss man erkennen, dass Tanztraining alleine nicht mehr ausreichend ist. So habe ich im Jahr 2000 mit Pilates angefangen, erst nur im Einzeltraining an Geräten, später, als es die ersten Kurse gab, auch in der Gruppe auf der Matte.

Begeistert und überzeugt von dieser Trainingsmethode begann ich, mich zum  Pilates Matwork Trainer  (Pilates Mattenausbildung) ausbilden zu lassen. Meine ersten eigenen Kurse starteten 2002 und die Teilnehmer von damals kommen heute immer noch.

Ich war von Pilates und von meinen Trainern und Ausbildern so beeindruckt, dass ich mich immer intensiver mit diesem Thema befasste. So wurde ich Ausbilderin für Pilates Bodymotion und absolvierte noch die  Pilates Studiogeräte Ausbildung. Mein Arbeitszimmer wurde zu einem kleinen Personal Studio umgerüstet, in dem ich mit jeder Menge Kleingeräte meine Kunden betreute.

Mein Training an Pilates Geräten:

Für mein eigenes Training an Geräten musste ich immer noch kilometerweit fahren. Egal in welche Himmelsrichtung, es waren immer mindestens 50km, um Cadillac oder Reformer aus der Nähe zu sehen. Und irgendwann kam dann der Moment, in dem ich mich entschieden habe, nicht nur in Ausbildung, sondern auch in Geräte zu investieren. Zur großen Freude meiner Personal Kunden, habe ich den ersten Pilates Allegro gekauft. Ein Jahr später kam der Tower dazu.

Jetzt sollte es doch idealerweise so sein, dass sich so eine Investition irgendwann auch amortisiert?

Gruppentraining, das Maß aller Dinge:

Doch in dem Rahmen, in dem ich mich bewegte, war das sehr aufwendig. Wesentlich mehr Interessenten fragten nach Gruppenunterricht. Ich hatte mittlerweile auf 2 Allegros und Barrel aufgestockt und mein Arbeitszimmer platzte aus allen Nähten. Es war an der Zeit, einen neuen Raum für meine Personal Kunden zu finden. Und als ich den endlich hatte habe ich angefangen zu rechnen: Miete plus Nebenkosten geteilt durch Personal Kunden. Und im Hinterkopf die vielen Anrufe mit der Frage nach Gruppenstunden.

Da fiel die Entscheidung leicht. Den Vermieter hatte ich mit etwas Überzeugungskunst dazu gebracht, die frisch gezogenen Wände wieder heraus zu reißen, Kabel und Leitungen neu zu verlegen und mir so einige Quadratmeter mehr Platz zu verschaffen. So war der Spagat geschafft: Mietkosten noch überschaubar und Platz für Gruppenkurse. 8 Teilnehmer können jetzt auf der Matte trainieren, 4 Allegros haben Platz. ‚Pilates Lesson-Das Studio’ ist entstanden!

Jetzt während ich diesen Artikel schreibe, ist das Studio seit 7 Wochen eröffnet. Eine Mitarbeiterin unterstützt mich bereits. Trotz Sommerferien laufen die ersten Gruppenkurse auf Matte und Allegro. Mit Allegro bin ich in Erkelenz und Umgebung allein auf weiter Flur. Vielleicht ist das der Grund, warum sich momentan die meisten meiner Kunden für Pilates Allegro Kurse entscheiden.

Bewerbung:

Meine Neukunden melden sich aufgrund einer Postkarten Werbung und einer Anzeige im Lokalblättchen. Doch die meisten kommen auf Empfehlung. Auf einen zufriedenen Neukunden kommt ein weiterer Interessent.

Facebook:

Durch meine facebook Seite finden mich ‚Ehemalige’, Auszubildende  und Kollegen und melden sich für Trainings an. Alte Kontakte werden aufgefrischt und Neue entstehen. Der Austausch mit Kollegen, die auch eigene Studios haben, ist sehr hilfreich, wenn es darum geht, die Übersicht zu behalten und Entscheidungen zu treffen.

Denn so schön die Idee eines eigenen Studios auch ist, neben dem eigentlichen Unterricht gibt es jede Menge Büroarbeit: Werbung, Buchhaltung, Steuern, Versicherungen, Kundenbetreuung ...  Und doch es macht mir Freude mitzuerleben, wie mein neues Unternehmen entsteht.


Im nächsten Jahr weiß ich, in wieweit meine recht spontane Idee, das Studio etwas größer zu machen, Früchte trägt. Der Anfang ist gelungen und das gibt mir Zuversicht. Wichtig waren sicher zwei grundlegende Entscheidung: Gruppenstunden anzubieten und mutig in Geräte zu investieren und so dem Studio ein eindrucksvolles Alleinstellungsmerkmal zu geben.

Stefanie Rahn


Neueröffnung:

Die offizielle Eröffnung folgt im Oktober 2011. Bis dahin entsteht noch eine eigene Musik CD und DVDs werden folgen. Eine Seminar- und Workshopreihe mit Kollegen aus der Pilates Welt und aus verwandten Bereichen ist in Planung. Es gibt so viel zu tun.
Und warum ich das Alles tue? Es ist einfach an der Zeit!

Link:  Homepage meines Pilates-Studios  in Erkelenz für weitere Informationen

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.