Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Airnergy: Ein Plus an Luftsauerstoff um fit und leistungsfähig zu sein

Da wir den Mensch nicht verändern können, verändern wir seine Atemluft


Was uns Menschen am Leben hält, ist gleichwohl der Fitnessmacher Nr. 1. Dabei wird nur 25 Prozent davon in Energie umgewandelt und verschwenderische 75 Prozent verlassen unseren Körper unverbrauchtSauerstoff!

Nichts ist so lebenswichtig wie Luft und dennoch hat die Natur einen verschwenderischen Umgang mit diesem Element vorgesehen. Ist man ausgebrannt, mangelhaft ernährt, bewegt man sich wenig oder sehr viel, verliert der Körper zudem die ureigene Fähigkeit, den zu 21 Prozent in atmosphärischer Luft enthaltenen Sauerstoff in Stoffwechselenergie umzuwandeln - insbesondere bei zunehmendem Alter und bei Krankheit.

Bisher versuchte man mit erhöhter Sauerstoffkonzentration oder Blutwäsche, diesem Mangel entgegen zu wirken und damit Gesundheit sowie Leistung wieder zu steigern. Zum einen ist diese Methode schulmedizinisch nicht bewiesen und gilt im Spitzensport mittlerweile als Doping, zum anderen enttäuschte die erhoffte Wirkung meist und es ist mit erheblichen Nebenwirkungen, wie Oxidativem Stress und der erhöhten Produktion aggressiver Freier Radikale, zu leben. Warum auch, wenn die Natur das Element ausreichend zur Verfügung stellt und verschwenderisch damit umgeht?

Atemluft!

"Da wir den Mensch nicht verändern können, verändern wir seine Atemluft", so Guido Bierther, der Gründer und Geschäftsführer bei Airnergy. Airnergy ist ein innovativer Medizintechnikhersteller aus Deutschland. Das Startup-Unternehmen gibt nun vor, eine entsprechende technologische Lösung gefunden zu haben. Airnergy hat ein medizinisch zugelassenes Verfahren entwickelt, Luftsauerstoff so zu aktivieren, wie die Körperzellen ihn kennen und so - mess- und nachweisbar - am besten in Stoffwechselenergie verbrennen können. Dabei wird weder Sauerstoff erhöht, noch ionisiert oder Ozon zugeführt.

Ein entscheidender Prozess der Fotosynthese dient als Vorbild für diese wegweisende, medizinische Erstentwicklung, bei der Raumluft angesaugt und durch ein kompaktes Gerät geführt wird. In dem Airnergy-Gerät sorgen patentierte Katalysatoren mit Hilfe spezieller Lichtfrequenzen und einer dem natürlichen Chlorophyll ähnlichen Oberfläche für die Energetisierung  der Atemluft, die anschließend mittels einer leichten Atembrille für rund 20 Minuten eingeatmet wird. 

Berufs- und Breitensportler bspw. aus der Formel 1, der Bundesliga, dem Biathlon, Marathon oder Triathlon nutzen die sog. Spirovitalisierung zur Förderung der Ausdauerleistung, Konzentration sowie zur Regeneration. Eigentlich war Airnergy für die Medizin und Therapiezwecke sowie zur Prävention entwickelt worden. Der Nutzen für die Fitness und den Sport sei eher als Nebenwirkung aufgefallen und durch zufriedene Anwender immer wieder an den Hersteller herangetragen worden.

Mittlerweile werden die Airnergy-Kuren bundesweit mit mehr als 1.000 Energiestationen bei Sportvereinen, Fitness- und Wellnesscentern sowie bei Ärzten und Heilpraktikern als Dienstleistung angeboten und nachgefragt. Auf der Website  finden sich entsprechende Adressen.

Gestresste und vielbeschäftigte Manager nutzen die Spirovitalisierung auch am Arbeitsplatz. Dazu stehen nun eigens designte Sondermodelle zur Verfügung, für die Airnergy 2010 durch den European Health & Spa Award in der Kategorie "Beste technische Produktinnovation" ausgezeichnet wurde.


Mehr Infos zu Airnergy unter www.airnergy.com

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.