Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Super Pump Me!

Was bringen Eiweißshakes beim Krafttraining? Ein Selbstversuch…


Harte Muskeln. Fettfreie Muskeln. Schnell regenerierende Muskeln. Es klingt verlockend, was auf den Verpackungen von Eiweißpräparaten steht. Man bekommt sie in jedem Fitness-Studio an der Theke, im Supermarkt oder im Versandhandel. In Zusammenarbeit mit der Universität Mainz testet Niklas Otterbach die Auswirkungen von Eiweiß Mitteln auf seinen eigenen Muskelaufbau.
 
Der Wunsch nach mehr Muskelmasse ist groß in Deutschland. In Europa liegt der Umsatz von Nahrungsergänzungsmittel im Milliardenbereich (5,8 Milliarden Euro, 2005), wobei Deutschland und Italien die größten Märkte darstellen.
 
Was ursprünglich Leistungssportler benutzt haben, hat sich im Freizeitsport etabliert:


Die Nahrungsergänzung. Im Kraftsport wird vor allem auf eine erhöhte Eiweißzufuhr gesetzt. Ob das wirklich nötig ist, wird heiß diskutiert in der Szene. Einige Studien zeigen, dass der Eiweißbedarf bei normaler Ernährung gedeckt sei und zu viel Eiweiß der Niere schade. Andere Studien wiederum zeigen, dass sich der Körper dem intensiven Training anpasst. Der erhöhte Eiweißbedarf des Körpers könne gezielt mit Eiweißpräparaten befriedigt werden.
 
Welchen Effekt haben Eiweißpräparate bei mir?


Das fragt sich der Sportstudent und Fitness.com Autor Niklas Ottersbach und wagt den Selbstversuch: Acht Wochen intensives Muskelaufbautraining. Danach acht Wochen Muskelaufbautraining mit Eiweißpräparaten – „Super Pump Me“, so der ambitionierte Titel seines Projekts.

Der Selbstversuch ist Teil eines sportwissenschaftlichen Projekts der Universität Mainz. Ziel des Projekts ist, herauszufinden was sich durch die regelmäßige Einnahme von Eiweißpräparaten verändert. Getestet werden Kraftzuwachs und Muskelumfang. Am Anfang, nach acht Wochen und am Ende. Es geht aber nicht nur um Muskelzuwachs.  Es geht auch darum wie sich das Verhältnis von Muskeln und Fett verändert. Wie verändern sich die Blut- und Leberwerte? Welche Rolle spielt die Ernährung? Damit diese Fragen beantwortet werden können unterzieht sich Niklas Ottersbach regelmäßigen sportmedizinischen Untersuchungen bei Dr. Ulrich Bittmann, Arzt im Fitness- und Gesundheitssport in Hamburg. Trainiert wird viermal die Woche ein sogenanntes Split-Training bei dem jeweils unterschiedliche Körperregionen beansprucht werden.

Ernährung spielt eine wichtige Rolle
 
Neben dem Training spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Niklas wird sich weiterhin normal ernähren, allerdings muss die Ernährung protokolliert werden, damit man hinterher nachvollziehen kann, ob er nicht doch aufgrund der Kalorienmenge zunimmt. Die Ernährung ist nicht das einzige was protokolliert wird. Neben Schlaf und Puls wird auch subjektives Befinden zu messen sein. Die Eiweißpräparate werden ab der neunten Woche täglich eingenommen jeweils nach dem Training.

Wie erfolgreich das Projekt verläuft ist nicht vorherzusehen, da Niklas zwar sportlich aber kein Muskelklotz ist.
 
Fitness.com begleitet das Projekt SuperPumpMe. Niklas wird in regelmäßigen Abständen von Erfolgen an der Hantel-Bank bis zur Bekömmlichkeit von Eiweißshakes berichten.
 
 

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.