Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Physiotherapie + Yoga = Physioyoga

Heute schon geyogt? Physioyoga macht es Jedem möglich!


Yoga liegt voll im Trend. Tatsächlich hat er in der langen Zeit an Aktualität nicht eingebüsst und bietet dem modernen Menschen einen optimalen Ausgleich zum hektischen und meist bewegungsarmen Alltag.

Basierend auf dem Hatha Yoga stellt physioyoga eine Verbindung zwischen der Physiotherapie und dem Yoga dar. Es handelt sich dabei um eine funktionelle und bei Bedarf indikationsbezogene Übungspraxis, die grundsätzlich Jedem zugänglich ist, unabhängig vom Alter, Geschlecht und der körperlichen Fitness.

Dabei geht es nicht um akrobatische Höchstleistungen, sondern darum, seine eigenen Grenzen zu erspüren, zu akzeptieren und immer im Rahmen seiner eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten zu üben. Durch seine ganzheitliche Ausrichtung werden gleichzeitig der Körper, der Geist und die Seele angesprochen.

Ganz besonders eignet sich das Üben von physioyoga für einen gesunden Rücken und für einen besseren Umgang mit Stress.

Ein Coaching beinhaltet ein individuell abgestimmtes Übungsprogramm, eine geführte Meditation und eine tiefe Entspannung.

Regelmäßige Praxis fördert nicht nur die Gesundheit und gleicht körperliche Defizite aus, sondern trägt gleichermaßen zu mentaler Stärke, Gelassenheit und zum Wohlbefinden bei. Durch das Aktivieren der Selbstheilungskräfte im Körper wird das Immunsystem gestärkt und baut auf diese Weise eine natürliche Barriere gegen Erkrankungen auf. Die Muskulatur gewinnt an Kraft, die Haltung verbessert sich und der Geist kommt zur Ruhe.

Weiterbildung zum physioyoga coach wird ab 2011 in Kooperation mit FiHH, dem Fortbildungsinstitut für medizinisch-therapeutische Weiterbildungen in Hamburg angeboten.


zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.