Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Bewundernswert: Philipp Lahm

Philipp Lahm, die Philipp Lahm Stiftung und das Philipp Lahm Sommercamp


Ausserhalb von Sportsendungen und Fußballstadien kennt man bekannte Fußballspieler und Fußballtrainer , höchstens noch aus der Klatschpresse oder als gutbezahlte Leienschauspieler in Werbespots, eine Nougatcreme, ein Männerdeo (Jogi Löw) , und die Atomlobby (Oliver Bierhoff) lassen grüssen... Doch es geht auch anders, wenn sein Beispiel bei seinen Kollegen nicht künftig Schule macht - wer dann? : Philipp Lahm.

2007 gründete Philipp Lahm die Philipp Lahm Stiftung. Mit "Bündnis für Kinder und "Gegen Gewalt" und "SOS-Kinderdörfer" unterstützt Philipp Lahm als Pate und Schirmherr seit Anfang 2007 renommierte soziale Organisationen, um Kindern in Not Hilfestellung zu geben.

2008 erhielt Philipp als einer der jüngsten Stifter Bayerns den „PhilanTrophy”‐Preis von der Initiative Stifterland Bayern (Bundesverband deutscher Stiftungen).

Um Kinder und Jugendliche für den Fußball zu begeistern, übernahm Philipp im Jahr 2008 die Schirmherrschaft für den Danone Nationscup und für den Jetix Kids Cup, zwei der größten Jugendfußballturniere in Deutschland. 2009 kam die Schirmherrschaft für den Dachser Junior Cup des SV Stockstadt am Main, der zusammen mit dem Aktionsbündnis „Neue Wege für Jungs“ in erster Linie männlichen Jugendlichen neue Wege ins Berufsleben zeigen will hinzu.

Mit der Verleihung der "Bayerischen Staatsmedaille für Verdienste um die Gesundheit" 2010 wurde seine Tätigkeit als Botschafter des jährlich stattfindenden Weltaidstages gewürdigt. Seit mittlerweile drei Jahren setzt sich Philipp in Ausübung diesesAmtes für Aufklärung ein und zeigt Schleife als Zeichen der Solidarität und des Kampfes gegen AIDS.

Das Philipp Lahm Sommercamp

Von der Philipp Lahm Stiftung und vom Philipp Lahm Sommer Camp erfuhr ich erstmals bei einem Interview und Fernsehbeitrag mit Philip und seiner damals "noch Verlobten" und jetzigen Ehefrau Claudia. 2009 gab es das erste Sommercamp in Bayern, der Erfolg spornte an, so dass im Jahr 2010 schon 2 Sommercamps stattfanden, in Hamburg, und zwei Wochen danach in der Nähe von München.

Bereits letztes Jahr gab der Nationalspieler in München mit seinem Projekt 80 Kindern die Möglichkeit, im Rahmen verschiedener Workshops ihre Kompetenzen zu den Bereichen Bewegung, Ernährung und Persönlichkeit zu entwickeln. Ziel ist es die selbstorganisierte Handlungsfähigkeit der jungen Teilnehmer nachhaltig zu fördern.

Prävention, Aktivität und Entspannung, Kochkunst und Esskultur, Emphatie, Perspektivenwechsel, Kooperation und Kommunikation, all das wird in dieser Woche mit „Kopf, Herz und Hand“, wie es schon der Pädagoge Johann Heinrich Pestalozzi forderte, eingeübt: Fühlen, Wissen und Handeln greifen nachhaltig ineinander. Eine Nachtwanderung, Lagerfeueratmosphäre und Geländespiele, die einfach zu einem Sommercamp dazugehören, sind ebenso Teile des Konzepts wie Spiele- und Rätselabende.

Kinder sollen Ziele haben, Kinder sollen an sich arbeiten und ihre Kompetenzen in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Persönlichkeit entwickeln.Das Konzept selbst stammt von anerkannten Sozial- und Sportwissenschaftlern und wird sorgsam in den Philipp Lahm Sommercamps umgesetzt.

Die jungen Teilnehmer erhielten täglich neue Aufgaben von Philipp Lahm per Videobotschaft, die sich aus landestypischen Festen sieben unterschiedlicher Länder ergeben und die es gemeinsam in der Gruppe zu zu lösen gilt. Durch die anschließende Reflexion und Aufarbeitung der Erlebnisse gelingt der Bezug in den Alltag.

Hier ein Auszug aus dem Sommercamp Programm:

Bei einem der Worksjhops wurden die Kinder werden "veraltert", heisst sie verkleideten sich, indem sie sich mit Mengen von Verpackungsfolie "umpolsterten", ihre Sicht wurde eingeschränkt, so dass sie nachempfinden lernten wie Senioren beschwerlich Tag für Tag Alltagssituationen zu meistern haben, wie Einschränkungen in Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Geschwindigkeit, um so Verständnis für die ältere Generation zu entwickeln und Empathie am eigenen Leib zu erlernen.

Es wurde in Kochkursen gemeinsam mit Profis und den Kindern gekocht und viel über das Essen diskutiert und gelehrt, mit viel frischem Gemüse, Hühnchen - und ein Dessert darf auch dabei sein. Kinder lernen, dass man nicht alles weglassen muss, und dass man nicht unbedingt nur Spinat essen muss - um sich gesund zu ernähren.

Spiel: Meinen besten Freund basteln. Was sind gute Eigenschaften die ein bester Freund haben muss, was sind positive Eigenschaften was sind negative Eigenschaften, was ist wichtig, Ehrlichkeit zum Beispiel, oder dass jemand immer für einen da ist.

Einen Tag war Philipp Lahm dann auch selbst vor Ort. Er konnte sich so selbst vom Erfolg seiner Bemühungen überzeugen - und die Kinder hatten einen tollen Gesprächspartner.

Am letzten Tag stand ein workshopübergreifendes Abschlussevent zusammen mit den Eltern der Kinder auf dem Programm. Ziel während der gesamten Woche war es, den Teilnehmern des „Philipp Lahm Sommercamps“ Wege aufzuzeigen, wie sie ihre Kompetenzen und ihr neues Wissen auch nach dem Camp einsetzen und nachhaltig verfolgen können.


Hier noch einige Aussagen von Philipp Lahm selbst zum Abschluss, soweit sie mir noch aus dem Interview in Erinnerung sind:



Die 3 Säulen Ernährung, Bewegung und Persönlichkeit müssen in Balance sein.

"Ich hatte viel Glück mit Familie mit Freunden und mit meinem Sport. Ich weiss dass viele Kinder gibt die nicht so viel Glück haben. Die Voraussetzung einfach nicht dagewesen ist und da will ich einfach ein Stück weitergeben. Diese drei Säulen wie ich es nenne mit Ernährung, Bewegung und Persönlichkeit - die müssen in Balance sein, dann kann man erfolgreich und glücklich sein. Deswegen finde ich diese drei Punkte aus meiner eigenen Erfahrung sehr, sehr wichtig."

"Es ist nur ein Anstoss, dass man selbst was machen will, dass man selbst etwas voranbringen will, das sind eigentlich die größten Ziele die es gibt."

"Es soll natürlich schon so sein, dass es mein Sommer-Camp in Zukunft in ganz Deutschland geben soll, in mehreren Städten, das ist mein grosses Ziel. Ich gehe davon aus dass die Kinder aus diesem Camp, aus dieser Woche, sehr sehr viel für's Leben mitnehmen."


Starke Menschen muss man lieben.

Wer so viel Gutes tut, dem soll auch viel Gutes widerfahren. Wir wünschen Philipp Lahm auch weiterhin gutes Gelingen, sowohl als Fußballspieler, als auch als Kapitän der Fußballnationalmannschaft, für seine privaten Pläne und natürlich eine erfolg- und segensreiche Fortführung seiner Sommercamp-Idee und den Bestand der Philipp Lahm Stiftung.

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.