Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Sanftes Pilates in der Schwangerschaft

Das Body&Mind-Training als Schlüssel zu neuen Zielgruppen


Einige Erläuterungen zum interessanten Thema: Pilates in der Schwangerschaft und der neuen DVD von Nina Metternich zum Thema:

Harmonie von Körper, Geist und Seele, eine schöne, straffe Figur, Stärke und mentale Kraft – das alles vereint PILATES. Ein Grund von vielen, warum das einzigartige Body&Mind-Training voll im Trend liegt. Deshalb setzen immer mehr Gesundheits-Unternehmen auf den Erfolgsfaktor „Pilates-Training“, um neue Zielgruppen zu erschließen und mit spezialisierten Programmen bestimmte Personengruppen gezielt anzusprechen. Polestar-Pilates-Ausbilderin Nina Metternich stellt effektive Übungen für das Pilates-Training in der Schwangerschaft vor.

Neun Monate, die den Körper verändern

Aufgrund der veränderten Physis in der Schwangerschaft ist es erforderlich, aus dem Repertoire an klassischen Pilates-Übungen eine spezielle Auswahl zu treffen und die Übungen „schwangerschaftsgerecht“ abzuwandeln. Ausgewählte Pilates-Übungen in modifizierter Form entlasten und stärken den Körper und bereiten diesen auf die Schwangerschaft vor.

Da sich nicht nur eine hormonelle und Herz-Kreislauf betreffende Veränderung einstellt, sondern auch der Bewegungsapparat neue Aufgaben bekommt, ist es wichtig, ihn sinnvoll zu unterstützen und zu kräftigen. Da die Schwangerschaft u.a. im Bereich des Bindegewebes ihre Spuren hinterlässt, gilt es, dieses mit speziellen Pilates-Übungen zu festigen. Denn eine schwangerschafts-spezifische Gewebeauflockerung beschränkt sich (zum Leidwesen aller Frauen) nicht nur auf den Geburtskanal, sondern betrifft alle bindegewebsartigen Strukturen. Daher ist es (meist) sinnvoll, diese Strukturen muskulär zu sichern und den Bändern mehr Stabilität zu geben. Stabilisierende Übungen stehen somit im Vordergrund.

Im Hinblick auf die Wirbelsäule bedeutet eine Schwangerschaft nicht nur eine veränderte Ausrichtung durch den Raum, den das Kind einnimmt, sondern auch eine vermehrte Beanspruchung der Muskulatur. Diese gilt es, mit speziellen Pilates-Übungen zu kräftigen und ein starkes „Powerhouse“ aufzubauen. Gleichzeitig sollte eine Auflockerung des Beckenrings erfolgen, die dabei hilft, die Anpassungsfähigkeit des Beckens unter der Geburt zu gewährleisten. Ein zu intensives Training der Becken- und tiefen Bauchmuskulatur ist in dieser Hinsicht eher kontraproduktiv.

Folglich gilt für das schwangerschafts-spezifische Pilates-Training folgender Grundsatz: Pilates-Übungen, die die Wirbelsäulen in der Länge stärken und sie in alle Richtungen beweglich halten, sind sehr sinnvoll, sofern sie die tiefe Bauchmuskulatur nicht zu sehr fordern. Ideal ist auch ein gezieltes Training für den Schultergürtel und die Arme, da die veränderte Brustgröße und später das Stillen und Tragen des Kindes eine starke, in die Aufrichtung gekräftigte, Brustwirbelsäule erfordern.

Die Brustmuskulatur kann zudem zur Verkürzung neigen; eine sanfte Dehnung kann hier folglich eine angenehme Wirkung haben. Übungen, die auf die Durchblutung der Beine sowie Dehnung und Kräftigung der Beinmuskulatur abzielen, helfen dem veränderten venösen Rückfluss und beugen Schmerzen und Müdigkeitsgefühl vor.

Da Beschwerdebilder in der Schwangerschaft aber sehr unterschiedlich sein können und das individuelle Wohlfühlen von vielen verschiedenen Faktoren abhängt, sollten die Übungen immer individuell auf die jeweilige Kundin abgestimmt werden.

Das Angebot an sanften Pilates-Übungen in der Schwangerschaft sollte vorzugsweise um Entspannungs- und Ruhephasen ergänzt werden. Denn der ausgeglichene Wechsel von Be- und Entlastung ist in der gesamten Schwangerschaft von großer Bedeutung.

Viele weitere Übungsvarianten für das Pilates-Training in der Schwangerschaft finden Interessierte auf der neuen SISSEL Pilates DVD „Sanftes Pilates-Training in der Schwangerschaft“ mit Nina Metternich, die ab Ende November unter www.sissel.de erhältlich ist.

Nina Metternich ist ausgebildete Physiotherapeutin, Osteopathin sowie zertifizierte Polestar-Pilates-Ausbilderin. Im Zuge der Erwartung ihres 3. Kindes (30 Schwangerschaftswoche) hat sie in Kooperation mit SISSEL Pilates die Übungs-DVD „Sanftes Pilates-Training in der Schwangerschaft“ produziert.




zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.