Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Jennifer Aniston: Schlank dank Mixer

Ein ganz simpler Trick verhilft dem Hollywood-Star zur Traumfigur


Mit mittlerweile 41 Jahren noch so perfekt aussehen: "Wie schafft die Frau das?", werden sich etliche Damen neidvoll fragen. Doch das Geheimnis von Jennifer Aniston scheint nun – zumindest zum Teil – gelüftet: Zum Traumkörper verhilft dem Hollywood-Star ein simpler Mixer.

Jennifer Aniston  ist eine der am besten bezahlten Schauspielerinnen der Welt. Privat war sie mit männlichen Models und begehrten Kollegen – allen voran der mehrfache "Sexiest Man Alive" und Frauenschwarm schlechthin Brad Pitt – liiert. In den unzähligen Listen der attraktivsten Frauen der Welt taucht die in Kalifornien geborene Tochter eines Griechen und einer Halb-Italienerin beständig in den Top 10 auf. Durch ihre Rolle als Rachel in der Kultserie "Friends" wurde Jennifer Aniston weltberühmt. Doch auch heute noch, etliche Jahre später, kann man nur staunen, wenn die 41-Jährige im Minikleidchen auf den roten Teppichen ihren Körper zur Schau stellt: makellos.

Wie viele ihrer weiblichen wie männlichen Schauspielerkollegen (darunter Gwyneth Paltrow, Courteney Cox Arquette oder Jake Gyllenhaal, aber auch Sängerin Madonna) lässt sich Aniston in Sachen Fitness und Ernährung von der Koryphäe Tracy Anderson beraten, die es selbst schon zu einiger Berühmtheit gebracht hat (ihre Fitness-Clips erreichen auf YouTube Klickzahlen in Millionenhöhe).

Und von Anderson stammt auch die Idee mit dem Mixer. Für ihre Rolle in der Komödie "Just Go With It" (voraussichtlicher Kinostart in Deutschland: Februar 2011) sollte Jennifer Aniston ein paar Pfunde loswerden. Anderson soll ihr nun geraten haben, ihre Mahlzeiten in einem Mixer vollständig zu pürieren. Den Brei sollte sie dann in 14 Portionen über den Tag verteilt zu sich nehmen – und abends durfte sie sogar "feste" Nahrung essen. So soll Aniston sieben Pfund innerhalb kurzer Zeit abgenommen haben.

Klingt fast schon zu einfach, scheint aber bei Aniston gewirkt zu haben. Es versteht sich natürlich von selbst, dass die Aktrice nicht Schokoladenriegen, Eiscreme, Bockwürste und Pommes frites in den Mixer warf. Sie hielt sich streng an das von Anderson entworfene Konzept des "Clean Eating": Die Nahrung soll naturbelassen bleiben, ohne Öl, Gewürze und Salz. Die selbst gemixten Smoothies bestanden lediglich aus Obst und Gemüse, das "feste" Essen am Abend aus gedünstetem Gemüse und fettarmem Fleisch. Haferschleim mit Birnen sollten die Lust nach Süßen befriedigen. Klingt alles gewöhnungsbedürftig und wenig lecker. Aber wer würde nicht gerne so aussehen wie Jennifer Aniston!

Einen Haken indes hat die Mix-Diät dann doch, das verrät die Erfinderin Tracy Anderson gleich mit. Auf Dauer wirke die Diät nicht, sie helfe nur, um in kurzer Zeit ein paar Pfund zu verlieren. Danach sollte man wieder auf normale Ernährung umstellen.

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.