Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Das PILATES Studio

Ein Gerätebereich der besonderen Art


Pilates Reformer im Kurs

Joseph Pilates (1883-1967) ist mittlerweile jedem ein Begriff. Und dass er sein Herz an eine ganzheitliche Bewegungsmethode verschenkt hat, ist auch weitläufig bekannt. Im Laufe seines Lebens fertigte er über 20 verschiedene Geräte an, um den Körper zu entwickeln, zu trainieren und zu konditionieren. Seine Vision war, eine universelle Methode zu erschaffen, die den Menschen „alltagstauglich“ macht und ihn in jeder Lebenslage allzeit beweglich hält.

Mit seinen über 500 kreierten Bewegungen verfolgte Joseph Pilates konsequent diese Strategie, die immer noch das heutige Pilates-Training in seiner Vollkommenheit ausmacht.
Unter seinen Pilates-Geräten sind die unterschiedlichsten Kreationen zu finden: kurvenförmige Polster, die die Wirbelsäule unterstützen bzw. korrigieren, bettähnliche Gestelle, an denen Federn und Seilzüge befestigt sind, ein Stuhl, der ursprünglich den ersten funktionellen „Home-Trainer“ seiner Zeit darstellte oder ein Tisch, der speziell für Massagen und Rehabilitations-Übungen konzipiert wurde.

All diese Geräte sind auch heute noch im Einsatz und erfreuen sich unter den Pilates-Lehrern und ihren Kunden größter Beliebtheit. Der renommierte US-Hersteller Balanced Body hat als erstes Unternehmen die Geräte von Joseph Pilates mit Hilfe modernster Technik und Materialien auf den neusten Stand der Gegenwart gebracht. Stets mit dem Ziel, die ursprünglichen Ideen des Erfinders zu bewahren. Mit seiner 30-jährigen Erfahrungen und durch den konstanten Austausch mit Pilates-Ausbildern und –Trainern gelingt es Balanced Body®, die Qualität der Geräte konstant auf höchstem Niveau zu halten.

Der Studio-Reformer
Ein aus massivem Holz gefertigter Rahmen, in dem ein Schlitten leichtläufig auf Gleitschienen wie im Schwebezustand fährt, macht Bewegungen auf diesem Pilates-Gerät zu einem Erlebnis. Elastische Federn aus hochwertigem Stahl sorgen in ihren unterschiedlichen Stärkegraden für vielfältige Einstell- und Bewegungsmöglichkeiten. Seilzüge mit flauschigen Schlaufen oder rollende Griffe für Füße und Hände erlauben geschmeidige Bewegungen von Armen und Beinen. In allen Grundpositionen kann auf dem Reformer trainiert werden. Entweder mit geringem Widerstand für mehr Tiefenstabilität und Körperkontrolle oder mit stärkerer Federung für kraftvolles Arbeiten. Dieses Gerät bietet bereits dem Anfänger ohne jegliche Pilates-Vorkenntnisse eine allumfassende Unterstützung und dem Fortgeschrittenen ein intensives Bewegungserlebnis.

Der Trapeze-Table oder Cadillac
Der Tisch, ebenfalls aus massivem Holz bestehend, ist mit einer gepolsterten Liegefläche und einem aus Edelstahl gefertigten Gestell ausgestattet, das mit Federn, Stangen und dem Trapeze ausgerüstet ist. Dieses Gerät ist hervorragend geeignet, um als Trainer oder Therapeut sehr differenziert anzuleiten und Trainierende taktil zu begleiten. Von allen Seiten zugänglich, können hierauf feinste Initialbewegungen im Liegen, Sitzen, Stehen, in Bauchlage und Vierfüßler-Stand unterrichtet werden. Auch aus diesem Grund wird der Trapez-Table insbesondere im rehabilitativen Bereich sehr geschätzt. Gleichzeitig können hervorragend raumgreifende und komplexe Abläufe ausgeführt werden, die jedem Pilates-Profi eine Herausforderung bieten.

Der Combo-Chair
Dieses ehemalige „Wohnzimmer-Trainingsgerät“ besticht durch seine komplexe Ausstattung und sollte in keinem Pilates-Bereich fehlen. Platzsparend eröffnet der Chair ein vielseitiges Repertoire an Bewegungsmöglichkeiten, die dem Trainierenden sowohl mobilisierende als auch stabilisierende Funktionen bieten. Durch das einzigartige Federbefestigungs-System, das von sehr leichtem bis starkem Widerstand variierbar ist, kann das trennbare Pedal individuell eingestellt werden. Der besondere Reiz dieses Gerätes liegt in der Herausforderung, Übungen mit geringer Unterstützungsfläche durchzuführen.

Das Ladder-Barrel
Das Massivholz-Gerät mit runder Polsterung und befestigter Leiter, deren Abstand variiert werden kann, wird von jedem Pilates-Kenner hoch geschätzt. Die Wölbung, die sich förmlich an die Wirbelsäule anschmiegt, unterstützt Streckung, Beugung und Stabilisation zugleich. Auch können hierauf akrobatische Übungen ausgeführt werden, die, angesichts der Höhe des Barrels, einen Balance-Akt darstellen. Natürlich kann man auf dem Barrel auch einfach nur entspannen und sich „hängen lassen“, was nach einem Pilates-Training einen wunderbaren Abschluss bildet.

weiter Seite 2

Page [  1  2  ]
zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.