Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Yoga-, Tanz- und Pilatesstudios

genießen in den USA ein besseres Kundenimage als die regulären Fitnessstudios


Man mag es in Deutschland glauben oder nicht: Die positivsten Bewertungen erhielten in den USA nicht die Fitnessclubs der großen Fitnessketten, sonder Yoga-, Tanz-, und Pilatesstudios.
Ebenfalls wurden Fitnessstudios gut bewertet, für die es in Deutschland wenig Pendants gibt, nämlich Fitnesscenter in kommunalen Centern, Fitnessclubs in Schulen und Firmen, ode YMCA-Centern.

So schnitt Bally Total Fitness, eine der bekanntesten und weitverbreitesten Fitnessclubsketten in den USA denkbar schlecht ab. Gründe waren lange Wartezeiten vor Fitnessgeräten, mangelnde Sauberkeit, Probleme mit dem Mitgliedschaftsvertrag, unattraktive Umkleiden und sanitäre Einrichtungen.

Mehr als 10.000 Abonnenten von ConsumerReports.com(die USA Version von Stiftung Warentest) die die letzten 6 Monate in einem Fitnessstudio trainiereten, urteilten über Mitarbeiter, Equipement, Kursstunden, ob das Studio überlaufen war zu bestimmten Uhrzeiten, Sauberkeit und die Beitragszahlungen.

3400 Abonnenten die ihre Mitgliedschaft in einem anderen Fitnessclub kündigten, berichteten warum sie den Fitnessvertrag gekündigt hatten und ob es schwierig war aus dem Vertrag zu kommen (oft war es so). Ein Problemchen das anscheinend nicht nur in den USA besteht (Anm. der Redaktion).

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.