Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Tim Mälzer: Deutschland isst

Die neue Reality Show für gesunde Ernährung


Gerade rechtzeitig machte ich mich an Pfingsten ans Fernsehen, um eine neue, zweiteilige Dokumentarserie, mit dem Fernsehkoch Tim Mälzer, zum Thema richtige Ernährung von Anfang an zu verfolgen.

Dabei möchte ich zum ersten Mal meinen Dank der ARD aussprechen, dass sie mich nicht schon wieder mit einer Kochshow langweilen, inzwischen gibt es in der Glotze so viele Kochshows, dass diese eher als Appetitzügler wirken, als das Gegenteil zu bewirken, damit sei an erster Stelle Lanz kocht aus dem ZDF zu erwähnen, bei der es, so scheint es, einen dekandenten Wettlauf bei der Beschaffung und Zubereitung von Lebensmitteln gibt. Aber zurück zum Thema:

Zuerst dachte ich an einen üblen Schabernack, wurde aber bald eines Besseren belehrt. 2 Familien wurden ausgesucht, um ihre Ernährungsgewohnheiten auszutauschen. Eine Familie pflegte bisher einen gesunden und sportlich aktiven Lebensstil. Der Vater ist Stationsarzt, seine Frau Lektorin. Die Familie wurde gebeten, auf alle gesunden Lebensmittel ab sofort und für 2 Wochen zu verzichten, und statt dessen Fastfood, Convenience-Food, gesüßte Fruchtjoghurts zu verdrücken. Desweiteren erhielten die beiden Söhne Nintendos, mit der Auflage, sich auf den Daumensport für die nächsten 2 Wochen als einzigen Sport zu beschränken. Ebenso sollten die Eltern keinerlei Sport ausüben.

Die andere Familie war das genaue Gegenteil. Viel Fertignahrung, wenig Bewegung. Sie hatten auf Ihrem Ernährungsplan viel frisches Gemüse, wenig Fleisch und viel Mineralwasser statt Limonade. Und viel Bewegung stand auch auf dem Programm, diese wurde mit einer Uhr, die die Schrittzahl registriert, überwacht. Der Vater ist Ingenieur, also ebenfalls eine Akademikerfamilie.

Bereits nach einer Woche zeigten sich die ersten Resultate. Familie 1 hatte langsam aber sicher den Fastfood satt, auffällig vor allem dass die Stimmung im Haus deutlich litt, jeder war "genervter und unkonzentrierter". Während dessen bei der 2. Familie sich die ersten positiven Zeichen einstellten. Nach 2 Wochen waren hier deutliche Erfolge erzielt worden, so hatte der Vater 2 1/2 Kg abgenommen, ohnen dass Gewichtsabnahme ein primäres Ziel des
Projektes war und auch das befürchtete Genörgele der Kinder blieb komplett aus, sie waren von der Ernährungsumstellung geradezu begeistert, während bei der Familie mit der schlechteren experimentellen Ernährung sich die Blutfettwerte deutlich verschlechterten, was selbst "Vater Stationsarzt" wunderte ( dass sich innerhalb von 14 Tagen so kurzfristig schlechte Ernährung im Blutbild manifestiert).

Begleitet wurde das Programm von Dr. Thomas Kurscheid, bekannt als Gesundheitsexperte des ARD-Morgenmagazins. Er ist Facharzt für Allgemeinmedizin, Sport und Gesundheitsmedizin. Und die Ökotrophologin und Journalistin Anja Dannenberg. Sie berät die Zuschauer seit acht Jahren im WDR Fernsehen zu Fragen rund um die Ernährung.

Die nächste Folge Sonntag 7. Juni 2009 - 19.15 Uhr ARD

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.