Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Die Fitness Fehde: Rihanna gegen Chris Brown

Wie hält sich das streitbare Duo fit?


Wenn man darauf aus ist einen Körper wie Rihanna zu bekommen, dann sollte man sein Fitness Programm auch an ihres angleichen: Cardio, Cardio, Cardio heißt ihr Geheimnis. Allerdings hat Rihanna kein ausgeklügeltes Fitness Programm: „Ich mache einfach viel und renne extrem oft auf dem Laufband“, meint sie und gibt zu, dass es ihr sehr schwer falle, sich immer aufs Neue zu motivieren. Da geht es dem Superstar wie uns, allerdings mit einem Unterschied: Rihanna bezwingt ihren inneren Schweinehund mit ihrem Personal Trainer, der ständig an ihrer Seite ist. Rihanna trainiert niemals alleine.

Ihre zweite Motivationshilfe ist der Wunsch, den perfekten Hintern zu bekommen. Sie sagt, wenn ihr Po perfekt sei, fühle sie sich in ihrem gesamten Körper wohl. „Ich trainiere solange, bis mein Po so aussieht, wie ich ihn haben möchte“, sagt Rihanna und merkt lachend an: „Ein schöner Po lässt meine Klamotten gut aussehen - und die Jungs mögen ihn auch!“

Auch bei der Ernährung folgt Rihanna einem einfachen System: Sie versucht, sich von Kohlenhydraten fern zu halten. Sie sagt, sie versuche tagelang ohne Kohlenhydrate auszukommen, doch spätestens am dritten Tag fühle sie sich schwach. Generell entspricht Rihannas Ernährung nicht den Empfehlungen ihres Personal Trainers, aber da sie nur ein-, maximal zweimal am Tag isst, schlagen sich ihre Sünden nicht so sehr auf der Hüfte nieder. Rihannas Frühstück besteht meist aus Eiweiß und frischer Ananas, Fisch und jungen Kartoffeln zum Mittagessen und falls das Mittagessen ausfällt, dann isst Rihanna dasselbe zum Abendbrot.

Die Fitness von Chris Brown

Falls Chris Brown nicht gerade wie ein Wilder tanzt, dann wirft er Basketballkörbe bis zur völligen Erschöpfung. Die Mutter von Chris Brown witzelt noch heute, dass ihr Sohn schon permanent in Bewegung war, bevor er überhaupt auf zwei Beinen stehen konnte und nie einfach mal ruhig in der Ecke spielte.

Noch heute sieht man seiner Kleidung an, dass dieser Mann immer auf dem Sprung ist, sich stets bewegen möchte. Er trägt am liebsten Sneakers, weite Sporthosen und Sweatshirts. Chris Brown genießt es, immer in der Lage zu sein, sich frei zu bewegen oder eben spontan Basketball spielen zu können.

Neben den viel Aufmerksamkeit verursachenden Kämpfen vor Gericht, baut dieses Duo ihren Stress und Spannungen ansonsten durch Fitness und Sport ab. Beide halten ihre Körper im bestmöglichen Zustand, was ihnen einerseits die Energie für ihre Auseinandersetzungen gibt, die beiden aber andererseits zu wahren Fitness Ikonen macht.

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.