Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Ryan Reynolds wird Marathon Läufer

Seine Hilfe zum Kampf gegen die Parkinson-Krankheit


Beim New York City Marathon rannte Ryan Reynolds seinen ersten Marathon über die volle Strecke. Sein Vorhaben entstand durch die Idee, mit seinem Lauf Spendengelder für an Parkinson erkrankte Menschen zu sammeln. Sein Schauspielerkollege Michael J. Fox leidet an Parkinson, genauso wie Ryan Reynolds Vater Jim Reynolds.

Reynolds entschied sich am New York Marathon teilzunehmen, nachdem er Michael J. Fox getroffen hatte. Das war vor eineinhalb Jahren. Im September 2008 machte Reynolds seine Idee, zugunsten der Michael J. Fox Stiftung zu laufen, öffentlich. Schließlich war das Schicksal seines Vaters Anlass genug. Seit dem Ryan Reynolds dem Fox Team angehört, gelang es der Stiftung, über 80.000 Dollar an Spendengeld zu sammeln.

Dieser 31-jährige Superstar aus Kanada startete den New York Marathon mit der Nummer 14778 und behauptete trotzdem die ganze Zeit, kein Läufer zu sein. Wie auch immer, Ryan Reynolds schnitt bemerkenswert gut ab. Die Marathon-Distanz von über 40 Kilometern legte er in 3:50:22 Stunden zurück. Während des Rennens wurde er von seiner Frau Scarlett Johansson und Michael J. Fox angefeuert. Dass unter all den Menschen auch seine Frau am Streckenrand stand, habe ihm sehr geholfen, überhaupt habe sie ihn während der ganzen Vorbereitung sehr unterstützt, als er sich für die Teilnahme am Lauf entschieden habe, sagte der Schauspieler.

Nachdem er ins Ziel des Marathonlaufes kam, sagte Ryan Reynolds: „Ich werde eher Ministerpräsident von Kanada, als dass ich jemals noch mal einen weiteren Marathon laufen werde!“ In Wahrheit kostet es Ryan Reynolds nämlich eine riesige Überwindung, um freiwillig irgendetwas zu unternehmen, dass auch nur entfernt mit Laufen zu tun hat. Trotz eines erfolgreichen Marathons und all der Zeit, die der Superstar mit Lauftraining verbrachte, er ist immer noch überzeugt, kein Läufer zu sein.

Wie auch immer, dieser Kanadier wird selbst geliebt, wenn er Dinge tut, die er nicht liebt – und selbst dabei sieht er noch blendend aus. Nicht nur der weibliche Teil des Fitness.com Teams stellt fest: Bei Ryan Reynolds läuft und läuft und läuft es!

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.