Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Halloween: Süßes oder Saures?

Wie ein Feiertag zum Tag der Gesundheit wird


Die Kelten hatten es einfach. Damals durfte man noch bedenkenlos Süßigkeiten aller Art an Kinder verschenken, denn sie bekamen ja wirklich nur Leckereien an Festtagen. Aber heute? Kinder werden täglich mit ungesunden Nahrungsmitteln überhäuft und jeder klagt darüber - von Eltern bis zu Pädagogen. Fitness.com gibt Ihnen fünf praktische Ratschläge, wie Sie Halloween gesünder gestalten können.

1. Bio Produkte:
Ja, es gibt biologisch hergestellte Süßigkeiten. Und es stimmt wirklich: Sie sind gesünder. Ihr Zuckeranteil ist geringer, bei der Herstellung wurde auf künstliche Farbstoffe, Aromen oder Konservierungsstoffe verzichtet. All diese Dinge, mit denen konventionelle Leckereien voll gepumpt sind. Besonders empfehlenswert sind biologische Gummi-Bärchen. Im Gegensatz zu den bekannten goldenen Bärchen sind diese biologischen Gummi-Bärchen ohne Gelatine hergestellt worden und schmecken zudem richtig gut.

2. Dunkle Schokolade:
Je höher der Kakao Anteil, desto dunkler wird die Schokoladentafel – und desto gesünder! Verzichten Sie auf die üblichen Vollmilch Riegel, die im Normalfall kaum mehr als aus 30 Prozent Kakao bestehen. Der Rest ist Fett und Zucker! Es mag sein, dass die Kinder noch nicht an den herberen Geschmack gewöhnt sind. Aber gerade deshalb wird es Zeit, dass Kinder lernen, wie echter Kakao schmeckt! Im Übrigen wird sich die Enttäuschung vor Ihrer Haustür in Grenzen halten, denn: Wenn die Kinder anklopfen, ist es ja bereits dunkel…

3. Gebäck: Nur eine Frage der Präsentation
Kinder sind begeisterungsfähig und deshalb kann man sie auch noch für neue Geschmacksrichtungen gewinnen, wenn ihnen die Form gefällt. Backen sie Plätzchen aus biologischen Zutaten und verzichten Sie fast gänzlich auf raffinierten Zucker. Ihre Trumpfkarte ist eine ausgefallene Form zum Ausstechen: Ob Hexe, Micky Maus oder Pokemons, wenn Sie solche Plätzchen dann noch in grellen wie biologischen Farben anmalen, werden Sie erleben, wie sehr sich die Kinder freuen - und es sich schmecken lassen, das zuckerfreie Plätzchen.

4. Nüsse
Ob Hasel- oder Cashewnüsse, sie sind gesund, sie geben viel Energie und verursachen weder Karies noch Übergewicht. Wenn Sie eine ausgefallene Mischung kaufen, wird die eine oder andere exotische Nuss dabei sein, die viele Kinder nicht kennen. Sie werden vielleicht keine Begeisterungsstürme ernten, aber herkömmliche Süßigkeiten, damit wartet ja schon der Nachbar auf.

5. Rosige Rosinen
Sie sind süß, sie passen hervorragend zu den schrulligen Hexen-, Geister- und Koboldkostüme, doch leider werden Rosinen viel zu selten verschenkt. Gerade zu Halloween eignen sie sich perfekt. Biologische Rosinen sind zudem im Vergleich zu anderen ökologischen Lebensmitteln sehr billig. Leider schmecken sie nicht jedem Kind. Doch seien Sie unbesorgt, dafür finden Kinder dann immer eine Lösung…

Fitness.com wünscht Ihnen ein gesundes Halloween! Und viel Freude an den überraschten Gesichtern, die unsere Tipps bewirken werden…

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.