Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Green Gym: der Fitness Trend aus London

Work-out beim Heckeschneiden


Work-out beim Heckeschneiden

Als hätten es die Eltern gewusst, wenn sie den Nachwuchs früher am Samstagnachmittag zum Rasenmähen und Unkraut jäten nötigten: Das bringt nicht nur den Garten auf Vordermann, das hält auch fit. Genau auf diesem Prinzip beruht der neueste Fitness Trend aus Großbritannien: Green Gym. Um die zahlreichen Grünanlagen und Parks der Insel in Schuss zu halten, lockt die britische Umweltschutzorganisation BTCV (British Trust for Conservation Volunteers) seit zehn Jahren Freiwillige zum „Work-out“ beim Heckeschneiden – und es erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Als hätten es die Eltern gewusst, wenn sie den Nachwuchs früher am Samstagnachmittag zum Rasenmähen und Unkraut jäten nötigten: Das bringt nicht nur den Garten auf Vordermann, das hält auch fit. Genau auf diesem Prinzip beruht der neueste Fitness Trend aus Großbritannien: Green Gym. Um die zahlreichen Grünanlagen und Parks der Insel in Schuss zu halten, lockt die britische Umweltschutzorganisation BTCV (British Trust for Conservation Volunteers) seit zehn Jahren Freiwillige zum „Work-out“ beim Heckeschneiden – und es erfreut sich wachsender Beliebtheit.







Doch wie hat man sich Green Gym vorzustellen?

Liegestütze auf der Parkwiese? Das Konzept dahinter scheint einfach, ist aber durchdacht. Bewegung an der frischen Luft kurbelt Herz und Kreislauf an, vertreibt negative Gedanken und stärkt die Muskulatur. Wenn man dabei noch Gleichgesinnte trifft und etwas Gutes für die Umwelt tut, trägt das auch zum seelischen Wohlbefinden bei.


Zwei wissenschaftliche Studien der Universität Oxford haben die positiven Effekte von Green Gym auf die physische und mentale Gesundheit der Teilnehmer bestätigt. Innerhalb von zehn Jahren haben sich rund 10.000 Sport- und Naturbegeisterte an Green Gym Sessions beteiligt, mittlerweile gibt es 95 offizielle Gruppen, die im Wochenrhythmus stretchen und dehnen, und nebenbei Beete pflegen. Eine etwa dreistündige Green Gym Session beginnt mit lockeren Aufwärmübungen, danach wird geharkt, gerupft, geschnitten. Nach einer kleinen Erfrischung geht es mit Gartenarbeit weiter, bis zum Schluss die angestrengten Glieder gedehnt und entspannt werden.





Während in der Sportbranche die Fitness- und Wellnesskonzepte immer ausgefeilter, die Ausstattung der Fitness Studios und Wellness Bereiche immer luxuriöser werden, feiert Green Gym den „Casual Fitness Look“:



In legeren Freizeitklamotten werden Bänder gedehnt, Beete umgraben gestretcht und Büsche gestutzt. Das Erfolgsgeheimnis von Green Gym liegt genau in dieser Einfachheit. In ungezwungener Atmosphäre treffen sich einmal in der Woche Leute zwischen zwanzig und achtzig Jahren, denen weder die Umwelt noch ihre Gesundheit egal sind. Es geht ihnen nicht um den schnellen Kalorienverlust und Muskelaufbau, sondern um gemeinschaftliche Arbeit mit Körpereinsatz. In London haben die fitness- und umweltbewussten Großstädter den Trend für sich entdeckt. Denn schließlich vereint das Prinzip Green Gym zwei Arten von Lifestyle: Lust auf Bewegung und ökologisches Denken.

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.