Besuche uns auf Facebook
DE
  • DE
  • EN
  • ES


Ein Hauch von Hollywood - in Essen!

Fibo 2008: Ralf Möller verleiht Innovation Award


Hollywood Star und Fitness Ikone Ralf Möller mit Fitness.com Redakteurin Alina Spiekermann.

Ralf Möller erscheint im vornehmen Anzug, der seinen immensen Körper zwar noch erahnen lässt, aber doch in erster Linie versteckt. Er, der es aus Deutschland zum begehrten Holywood Star brachte und ein Idol der Bodybuilding Szene ist, nimmt sich zurück. Bei der Preisverleihung sollen die Produkte im Vordergrund stehen und als Laudator möchte Ralf Möller seine Prominenz nutzen, um die Aufmerksamkeit auf die Gewinner des FIBO Innovationspreises zu lenken. Eine wahre Herkulesaufgabe, gerade für einen Mann, dessen Körperlichkeit ganze Hallen erfüllt. Ralf Möller hat fitness.com eingeladen, ihn vor, während und nach der Verleihung zu begleiten und natürlich zu befragen. Zweiteres stellt mich ebenfalls vor eine fast unlösbare Aufgabe. Auch wenn bei der FIBO Messe sich keine Groupies um den Hollywood Star scharen, sondern die Beletage der Fitness Branche, ist Ralf Möller keine Sekunde ohne Gespräch, ohne Menschen, die auf die nächste Gesprächspause lauern, um sofort die Aufmerksamkeit des Stars zu erhaschen. „Es sind immer dieselben Fragen“, haucht Ralf Möller mir zu, um in der nächsten Sekunde wieder charmant und immer interessiert wirkend den Smalltalk auf zu nehmen.


Ich nehme es als Wink mit dem Zaunpfahl. Schweigen ist Gold und mit einem wachen Blick lässt sich vielleicht auch mehr erfahren als mit vielen Worten. Ralf Möller ist DAS Symbol für Fitness und Erfolg. Ein deutscher Bodybuilder, der mit viel Ehrgeiz sein Glück in Hollywood fand und sich in der Filmindustrie etabliert hat. Als erster deutscher Schauspieler bekam er als die Titelrolle in einer amerikanischen Serie („Conan“) und wurde damit legitimer Nachfolger von Arnold Schwarzenegger. Zuletzt konnte er im Blockbuster „Gladiator“ bestaunt werden. Aktuell ist er in dem Kinofilm „Pathfinder“ zu sehen. Und jetzt bei der Verleihung des INNOVATION AWARDs.

Dieser Award der Europäischen Fitness und Wellness Industrie kürt bereits zum neunten Mal die besten und innovativsten Produkte in den Kategorien Trainingsgeräte, Gesundheitsförderung und Sporternährung, und stellt somit auch ein Spiegelbild der FIBO da. Zudem wurde erstmals auch ein Preis in der Sonderkategorie Design verliehen. Insgesamt 60 Bewerber reichten ihre Produkte ein, aus denen jeweils drei Produkte für jede Kategorie in die engere Auswahl kamen. Zugelassen wurden zusätzlich nur jene Produktinnovationen, die maximal seit einem Jahr auf dem Markt sind und eine Weiterentwicklung für die gesamte Branche darstellten. Zudem bekamen neben den Gewinnern, die ein goldenes Siegel erhielten, auch die anderen Nominierten ein silbernes Siegel, und wurden somit für ihre Arbeit geehrt.

And the winner are...
Die Jury wird von der TÜV Rheinland Group gestellt, um ein fundiertes Fachwissen zu garantieren. Unter den diesjährigen Experten sind Vertreter sämtlicher Bereiche der Fitness- und Gesundheitsbranche, von Michael Jungnitsch, dem Geschäftsführer der TÜV Rheinland Produkt Safety GmbH, bis hin zu Andreas Leicht, dem stellvertretenden Chefredakteur der Zeitschrift Fit for Fun. Und deren Wahl traf auf in der Kategorie Trainingsgeräte auf den „Abcoaster“ der Firma Pulse Fitness (Halle 3, Stand C16). Es handelt sich dabei um einen auf den ersten Blick relativ unspektakulären Bauchtrainer, der jedoch besonders schonend für den Rücken ist und optimale ergonomische Bewegungsabläufe garantiert. Damit bewies die Jury auch, dass Innovation nicht immer mit Hightech gleichzusetzen ist.

Mit „Erfurcht vor der Leistung“ erklärt die Jury den „BIA 101 Anniversary Sport Edition“ von der Firma Akern (Halle 4, Stand B70) in der Kategorie Gesundheitsförderung zum Sieger. Diese Erfindung misst die Muskelmasse und das relative Körpervolumen an den verschiedensten Stellen des Körpers und ermöglicht per Bioimpedanzanalyse beste Vorraussetzungen, um erfolgreich sein Gewicht zu reduzieren und Muskeln aufzubauen.

In der Kategorie Sporternährung suchte man nach einem Produkt das besonders für Natürlichkeit und biologische Verantwortung steht. Diese Ansprüche erfüllt der „Body Attack Cell Reloader“ (Halle 10/11, Stand C16) am besten. Er sichert eine lang anhaltende Energiebereitstellung, einen weniger stark steigenden Blutzuckerspiegel und kann zudem das Zellvolumen der Muskeln vergrößern. In der Zusatzkategorie Design überzeugte die Firma Gym 80 nicht nur mit dem Design ihrer Produkte, sondern auch mit ihrer Werbung und dem Gesamtauftritt, insbesondere auch dem Auftreten auf der FIBO 2008.

Als zum Ende der Laudatio der Strom ausfällt und Ralf Möller ohne funktionierendes Mikrofon auskommen muss, besticht er mit seiner kräftigen Stimme und feinem Charme – wer denn seine Begleitung sei, wird er gefragt: „Das ist meine Fee.“
Seinem Charme bin ich erlegen, der Versuchung dummer Fragen glücklicherweise nicht.

zurück zu den Artikeln


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Logge Dich ein, um eine Kommentar zu verfassen.

verbergen
Registriere Dich kostenlos bei Fitness.com, um Kommentare schreiben zu können. Wenn Du bereits registiert bist, logge Dich hier ein.